18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Kindergarten am PC suchen

Wahlstedt Kindergarten am PC suchen

Alle Beteiligten sind begeistert vom neuen „Kita-Portal“, das Familien die Suche nach einem Betreuungsplatz für ihre Kinder und den Einrichtungen die Jahresplanung erleichtern soll. „Das ist eine gute Sache!“ urteilte Sylvia Johannsen, Geschäftsführerin der Lebenshilfe in Wahlstedt. Noch läuft das Programm im Pilotbetrieb.

Voriger Artikel
Mögliche Giftköder gefunden
Nächster Artikel
Ein renoviertes Zuhause auf Zeit

Familienministerin Kristin Alheit startete in Wahlstedt den Pilotbetrieb eines landessweiten „Kita-Portals“, das Familien den Zugang zum Kindergartenplatz erleichtert. Bürgermeister Matthias Bonse (links) und Jochen von Allwörden (Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Landesverbände) schauten zu, wie sie die Eingaben auf der Internetseite machte.

Quelle: Gisela Krohn

Wahlstedt. Wie andere Beteiligte aus den in Wahlstedt ansässigen Kindergärten und Tagesstätten war Geschäftsführerin Johannsen dabei, als Schleswig-Holsteins Familienministerin Kristin Alheit zusammen mit Jochen von Allwörden (AG der kommunalen Landesverbände) und Bürgermeister Matthias Bonse gestern den Pilotbetrieb für die landesweite Kita-Datenbank vorstellte.

 Während des dreimonatigen Pilotbetriebs testen die Kreise Segeberg, Ostholstein, Stormarn und Rendsburg-Eckernförde sowie die Hansestadt Lübeck mit zwölf Kommunalverwaltungen und vielen örtlichen Kitas die Funktionen der interaktiven Datenbank. Im Verlauf der Testphase werden in Schleswig-Holstein rund 180 Einrichtungen in das Kita-Portal aufgenommen.

 Sozialministerin Alheit: „Viele Eltern wissen aus eigener Erfahrung, was für ein Hürdenlauf eine Kita-Anmeldung sein kann. Das Kita-Portal soll den Zugang für Familien deutlich erleichtern.“ Zugleich bekommen Träger und Kommunen eine verlässlichere Grundlage für die Bedarfsplanung, was dabei helfe, einen „passgenauen Kita-Ausbau“ zu entwickeln. „Wir sind davon überzeugt“, erklärt Jochen von Allwörden, „dass alle Beteiligten profitieren werden. Eltern erfahren so tagesaktuell, wo genau Betreuungsplätze zur Verfügung stehen und Kommunen erkennen Doppel- und Mehrfachanmeldungen. „Auch werden die Kitas durch die automatische Erstellung von Statistiken und durch andere Verwaltungsfunktionen entlastet“. Das Online-Portal ersetze aber nicht die persönliche Vorsprache der Eltern in der Kita, sondern ermögliche Voranmeldungen. „Die Platzvergabe und der Abschluss des Betreuungsvertrages erfolgen weiterhin in der Kita.“

 Bürgermeister Bonse betont, dass es in Wahlstedt schon immer eine enge Abstimmung mit den drei Trägern der Kitas (Kirche, Lebenshilfe, Kinderschutzbund) gebe, um vor allem Doppelanmeldungen möglichst rechtzeitig abzugleichen. „Wir hatten schon selbst in der Stadt angefangen, etwas aufzubauen, aber das war gar nicht so einfach“, schildert Bonse. Das jetzt bestehende offizielle Portal sei „super“.

 Unter der Internetadresse www.kitaportal-sh.de erhalten Eltern die Möglichkeit, die Kitas innerhalb der Datenbank anzusehen. Über die Eingabe verschiedener Suchkriterien, wie zum Beispiel Umkreissuche, Altersgruppen oder Kitas mit freien Plätzen, können Eltern schnell die entsprechenden Angebote finden. Die Profilseiten der einzelnen Einrichtungen enthalten Informationen wie Öffnungszeiten, die aktuelle Platzsituation oder Fotos zum Innen- und Außenbereich.

 Nach Ende der Pilot-Phase soll der Echtbetrieb des Kita-Portals Mitte 2016 starten. Dann ist zu erwarten, dass sich nahezu alle Städte und Gemeinden in Schleswig Holstein (rund 1100) sowie die örtlichen Träger der Jugendhilfe beteiligen werden. Das Sozialministerium werde die Aufgaben einer zentralen Stelle übernehmen, die auch die sichere Datenverarbeitung betreut. „Für die Erstellung der Software, die Projektbegleitung, die Schulungsveranstaltungen für Beschäftigte in den Kommunalverwaltungen und den Tagesstätten sind seit 2014 Fördermittel von insgesamt 470000 Euro bereitgestellt worden“, erklärte Kristin Alheit. Für den laufenden Betrieb und die Betreuung der Anwender sind weitere Mittel vorgesehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3