13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sechs Plätze für Wohnmobile

Wahlstedt Sechs Plätze für Wohnmobile

Im September können Wohnmobilisten bis zu sechs neue Stellplätze am Hallen- und Freibad der Stadtwerke Wahlstedt erstmals nutzen. „Den Tourismus-Gedanken in der Stadt nach vorn bringen“: Dieses Ziel stellte Bürgermeister Matthias Bonse beim symbolischen ersten Spatenstich in den Vordergrund.

Voriger Artikel
Spürhunde wieder im Einsatz
Nächster Artikel
Breite Front gegen Akw-Schrott

Erster Spatenstich auf dem künftigen Stellplatz für Wohnmobile durch Geschäftsführerin Silke Beck von Holsteins Herz (von links), Bürgermeister Matthias Bonse, Stadtwerke-Geschäftsführer Luzian Roth und Carsten Bein von der Ingenieurgesellschaft Jürgens und Bein.

Quelle: Karsten Paulsen

Wahlstedt. Gefördert wird das Projekt zu 55 Prozent aus Mitteln der Aktivregion „Holsteins Herz“, also EU-Zuschüssen, und des Landes Schleswig-Holstein. Die voraussichtlichen Gesamtkosten betragen nach Angaben der Stadt rund 50000 Euro.

 Die obligatorische Zeremonie für die Anlage an der Scharnhorststraße wurde in dieser Woche von mehreren Beteiligten vollzogen: Bürgermeister Bonse, Geschäftsführerin Silke Beck vom Verein „Holsteins Herz“, Stadtwerke-Geschäftsführer Luzian Roth und Carsten Bein von der Ingenieurgesellschaft Jürgens und Bein. .

 Die ersten Überlegungen dafür habe es schon im Sommer vorigen Jahres gegeben, erinnerte sich Stadtwerke-Geschäftsführer Roth. Der Antrag an „Holsteins Herz“ wurde im Dezember 2015 gestellt und bereits im Januar 2016 bewilligt. Danach mussten noch einige verfahrenstechnische Probleme bewältigt und die Arbeiten ausgeschrieben werden. Mit den Firmen Tuli Gartenbau, Warn für Sanitär und Harm für Elektroarbeiten seien fast nur regionale Dienstleister zum Zuge gekommen. „Einzig bei der etwas komplizierten Ver- und Entsorgungstechnik der Anlage mussten wir auf einen externen Dienstleister zurückgreifen“, sagte Roth.

 In etwa sechs Wochen sollen unmittelbar am Schwimmbad und ganz in der Nähe des Stadtzentrums bis zu sechs Wohnmobile ihren Platz finden. Mit dem Kombinationsangebot „Übernachten und Schwimmen“ sei man zuversichtlich, bei den umworbenen Wohnmobil-Touristen auch den nötigen Zuspruch zu finden, meinte der Stadtwerke-Chef. „Zwar haben die meisten Wohnmobile eine Dusche, aber gerne werden auch die Anlagen vor Ort genutzt.“ Zur besseren Orientierung für Ortsfremde wird es eine entsprechende Straßenübersicht mit Hinweisen auf die Örtlichkeit geben. Das Kombiangebot kostet pro Tag 12 Euro (dabei ist eine zweite Person eintrittsfrei), der Stellplatz allein 8 Euro pro Tag. Kostenlos ist auch die Nutzung der Entsorgungsstation.

 „Neben Trappenkamp und Bad Segeberg wird auch Wahlstedt in den einschlägigen Camping- und Wohnmobilführern zu finden sein“, kündigte Luzian Roth an: „Wir freuen uns, unser Bad mit diesem Angebot noch attraktiver gestalten zu können.“ Für Anmeldungen und Informationen steht das Team des Aqua Fun täglich unter Telefon 04554/609355 zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3