2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Dorfladen: Pächter gaben auf

Weddelbrook Dorfladen: Pächter gaben auf

Weddelbrook muss seit vier Wochen wieder ohne Dorfladen auskommen. Doch das ist für die Einwohner schon nichts Neues mehr. In den 21 Jahren seit Bestehen des kleinen Eckladens im Dorfhaus haben die Pächter schon vielfach gewechselt.

Voriger Artikel
Bücherei: Erneut lange Debatte
Nächster Artikel
Brandrenovierung dauert Monate

Der Dorfladen in Weddelbrook steht leer. Schon häufig haben hier die Pächter gewechselt.

Quelle: Sylvana Lublow

Weddelbrook. Die letzten Betreiber des Dorfladens haben es gerade einmal drei Monate ausgehalten.

 Erst Ende Oktober des vergangenen Jahres eröffneten Andreas und Simone Bressous, beide in Weddelbrook wohnhaft, den Laden, um dort Brötchen, Frikadellen, Kaffee und Zeitungen zu verkaufen. Nun haben sie ihre Selbstständigkeit wieder aufgegeben. „Wahrscheinlich aus finanziellen Gründen“, mutmaßt Weddelbrooks Bürgermeister Peter Boyens. „Die letzten Gespräche wurden noch nicht geführt.“

 Wie es mit dem Laden nun weitergehen soll, werde auf der kommenden Gemeindevertretersitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Dienstag, 28. Februar, beraten. „Wir werden auf jeden Fall versuchen, neue Pächter zu finden“, so Boyens.

 Das zu kleine Angebot könnte ein Grund dafür sein, dass der Laden nicht lief. Eigentlich sollte das Geschäft vor allem für die weniger mobilen Anwohner eine Chance sein, sich mit den nötigsten Lebensmitteln einzudecken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3