21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wein mit amazing Wurstsalat

Bad Bramstedt Wein mit amazing Wurstsalat

Ein für norddeutsche Verhältnisse lauer Sommerabend, an dem es sich im Pullover lange draußen aushalten lässt, reichlich Wein und auch Bier sowie vor allem viele Bekannte ließen die Stimmung steigen. Der Bürger- und Verkehrsverein (BVV) hatte zu seinem vierten „kleinen Weinfest“ geladen, und einige hundert Gäste waren gekommen.

Voriger Artikel
Winnetou auf Rekordkurs
Nächster Artikel
Schwimmbad ist super schön

Viele Weingenießer trafen sich am Sonnabend auf der Osterau-Insel: (von links) Geerd Brandt, Renate Möck, Siegfried Kühn.

Quelle: Jann Roolfs

Bad Bramstedt. Die Osterau rauscht hinter der Sparkasse über die Steine in ihrem Bachbett, der Vollmond schiebt sich langsam hinter den Bäumen hervor. Diese idyllischen Eindrücke verblassen beim Betreten der Osterauinsel: Musik, bunte Lichter und viele Besucher füllen die Fläche am Wasser.

 Gegen 21 Uhr kamen die Bluemoon Alligators auf die Bühne, die Bramstedter Band ist Stammgast beim Weinfest. Mit handfestem Rock’n’Roll untermalten sie die Szene und animierten zu so mancher Tanzeinlage.

 „The amazing traditional Wurstsalat“ wurde vor einem Lkw-Oldtimer am hinteren Ende des Platzes angeboten: „It will make you beautiful, satt und schlau“, pries die Werbetafel. Wein gab es an diesem Stand natürlich auch. Bratwurst und Crêpes vervollständigten das Essensangebot, bei der Bratwurst bildete sich zwischendurch eine lange Schlange. Dazu gab es vor allem weißen und roten Wein, aber am Pavillon der Stadtwerke trösteten „Bier“-Aufkleber die Hopfenfraktion: Ihr Getränk gab es auch. Am Stand des Kaltenkirchener Lions-Clubs schenkte Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach Wein aus.

 Die überschaubare Zahl der Buden – insgesamt waren nur eine Handvoll aufgebaut – und das einfache Ambiente gehören zum Programm des Weinfestes: Klein soll es sein. Es hat sich zum Treffpunkt für Leute aus Bad Bramstedt und Umgebung gemausert, die einen Sommerabend draußen in netter Gesellschaft verbringen und Bekannte des Schlags „Dich hab’ ich ja ewig nicht gesehen“ treffen wollen.

 „Wir sitzen seit 19 Uhr hier“, erzählt gut zwei Stunden später Renate Möck. Grauburgunder trinkt sie mit ihren Freunden: „Der ist süffig bei diesem Wetter.“ Der Gruppe am Tisch gefällt es auf der Osterauinsel ausnehmend gut: „Es ist traumhaft schön hier“, befindet Möck: „Wetter, Luft, Musik, Wein - alles ist super hier“. Und am Heimweg leuchtet dann wieder der Vollmond und die Osterau rauscht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3