25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Mutter schläft am Steuer ein

Zwei Verletzte Mutter schläft am Steuer ein

Bei einem Unfall auf der A 20 sind in der Nacht zum Dienstag eine 45-Jährige und ihr neunjähriger Sohn leicht verletzt worden. Die Frau schlief am Steuer ein und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte an einen Betonwall und fuhr in Schräglage 15 Meter weiter. Dann kippte das Auto und schoss gegen die Mittelleitplanke.

Voriger Artikel
So finden neue Azubis ins Team
Nächster Artikel
Abenteurer Arved Fuchs will Expedition fortsetzen

Die Unfallstelle musste eine Stunde voll gesperrt werden

Quelle: Imke Schröder

Strukdorf. Mutter und Sohn verletzten sich durch den Unfall leicht und wurden mit dem Rettungswagen in ein Lübecker Krankenhaus verbracht. Der Kleinwagen ist nach Angaben der Polizei durch den Unfall erheblich beschädigt worden, an dem Betonwall und der Mittelschutzplanke entstand nur leichter Sachschaden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ca. 9000 Euro geschätzt.

Die Unfallstelle musste eine Stunde voll gesperrt werden. Gegen die 45-jährige Ostholsteinerin läuft nun ein Strafverfahren, da sie nach dem Stand der Ermittlungen vermutlich fahruntüchtig aufgrund von Übermüdung einen Verkehrsunfall verursachte. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3