15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
L 69 drei Wochen voll gesperrt

Zwischen Damsdorf und Berlin L 69 drei Wochen voll gesperrt

Drei Wochen im Mai wird die Landesstraße 69 voll gesperrt, auch davor und danach muss mit Baustellen auf der Strecke zwischen Damsdorf und Berlin gerechnet werden. In den nächsten zwei Monaten sollten Autofahrer sich auf Behinderungen einstellen.

Voriger Artikel
Spargel auf die Sprünge helfen
Nächster Artikel
Statt Bier nun Bücherschätze

Drei Wochen im Mai wird die Landesstraße 69 zwischen Damsdorf und Berlin voll gesperrt.

Quelle: Archiv

Damsdorf/Seedorf. In diesem Zeitraum erneuert eine Firma erneuert dann im Auftrag des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein die Fahrbahn in mehreren Abschnitten. Die Maßnahme beginnt am Donnerstag, 28. April, mit den Arbeiten an einer Entwässerungsrinne von Damsdorf in Richtung Tensfelderau. Sie werden voraussichtlich bis 4. Mai dauern. Während dieser Zeit regelt eine Ampel den Verkehr an der Baustelle.

 Voll gesperrt wird die Landesstraße von Montag, 2. Mai, bis voraussichtlich 21. Mai für die partielle Deckensanierung. Trotzdem sollen Anlieger ihre Grundstücke erreichen können.

 Zuerst wird zwischen Schlamersdorf und Berlin gearbeitet, der Verkehr muss einen Umweg über die Landesstraße 161 sowie die Kreisstraßen (K) 53 über Bosau, weiter auf der K 32, K 49 und K 98 nach Tensfelderau fahren.

 Ab dem 9. Mai ist dann der Abschnitt zwischen Damsdorf über Tensfelderau bis Schlamersdorf dran. Die Vollsperrung der L 69 bleibt weiter bestehen. Diesmal führt die Umleitung über die L 68, K74 und die K 45 nach Nehms zurück auf die L 69.

 Danach sollen noch die Banketten bearbeitet werden. Der LBV rechnet mit der Fertigstellung erst Mitte Juni. Den Auftrag im Wert von rund 260000 Euro hat die Firma Grothe Bau aus Lübeck erhalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3