21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:

Kreis Segeberg Bandbreite der Musik

„MusikLeben - Erbe.Vielfalt.Zukunft“ heißt das Motto des diesjährigen Deutschen Musiktages. Auch die Kreismusikschule Segeberg beteiligt sich von Donnerstag, 18., bis Sonntag, 21. Juni, daran.

Voriger Artikel
Neubau für 40 Asylbewerber
Nächster Artikel
Ente aus Boostedt siegte

Sie freuen sich auf die Kreismusikschultage vom 18. bis 21. Juni: (von links) Kerstin Fähndrich (Kreismusikschul-Außenstelle Henstedt-Ulzburg), Christine Braun (Leiterin) und Silke Döring (Außenstelle Kaltenkirchen).

Kreis Segeberg. Die Kreismusikschule bietet kreisweit zehn musikalische Veranstaltungen und möchte sich dabei auch in ihrer Bandbreite präsentieren. Wenn nicht anders angegeben, ist der Eintritt frei.

Donnerstag, 18. Juni

Ellerau. Die „Mitmachstunde Musikalische Früherziehung“ ab 10.45 Uhr in der Kindertagesstätte „Uns Lütten“ (Berliner Damm 14a) richtet sich an kleine Kinder, die mit ihren Eltern oder Großeltern erste musikalische Erfahrungen auf einfachen Instrumenten wie Trommeln oder Triangeln machen möchten. Dabei wird auch über das Angebot „Musikalische Früherziehung“ berichtet, das es in mehreren Kursen und Orten der Musikschule gibt.

Kaltenkirchen. „Der blaue Kristall“ ist Titel der Lesung ab 17 Uhr im Gemeinschaftshaus Tausendfüßler (Schützenstraße 45). Schüler und Lehrkräfte erzählen die Geschichte nach dem Buch von Sabine Eggebrecht, in der es um den Sultan Saladin geht, den eines Tages großer Kummer befällt. Umrahmt wird die Lesung mit bunten musikalischen Beiträgen.

Bad Segeberg. Zehn Jahre Streicherklasse an der Dahlmannschule Bad Segeberg, fünf Jahre Bläserklasse an der Richard-Hallmann-Schule in Trappenkamp: Diese beiden kleinen Jubiläen würdigen Mitglieder beider Ensembles in einem großen Konzert im Bürgersaal des Rathauses (Lübecker Straße 9). Beide spielen unter dem Motto „Es tönt und klingt“ ab 19 Uhr einen Querschnitt aus ihren Repertoires.

Freitag, 19. Juni

Bad Segeberg. Ein Dozentenkonzert mit dem Thema „Von fremden Ländern und Menschen“ erklingt ab 19 Uhr im Kulturhaus Remise (Hamburger Straße 25). Zehn Lehrer für Querflöte, Marimba, Cello, Gesang und Klavier spielen Werke von Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Edvard Grieg, Gustav Mahler und anderen. Der Eintritt kostet 10 Euro; Karten können bestellt werden unter 04551/95910.

Sonnabend, 20. Juni

Bad Segeberg. „Die bunte Vielfalt“ ist Motto vom Tag der offenen Tür im Jugendzentrum Mühle (An der Trave 1-3), an dem sich von 11 bis 16 Uhr Partner-Organisationen des Familienzentrums Segeberg beteiligen, unter anderem auch die Kreismusikschule. Es gibt ein Mitmachprogramm für kleine und große Besucher, das noch gesondert bekanntgegeben wird.

Bad Segeberg. Für diesen Tag hoffen Musikschulleiterin Christine Braun und die Außenstellen-Leiter Heiko Kremers (Nord-Ost-Kreis), Kerstin Fähndrich (Henstedt-Ulzburg), Silke Döring (Kaltenkirchen) und Birgit Karnetzki (Bad Bramstedt) inständig auf gutes Wetter. Denn ab 11 Uhr sollen mehrere Drum-Sets an der Bühne vor der Volksbank in Bad Segebergs Fußgängerzone aufgestellt werden. „Wir werden schon von weitem zu hören sein“, freute sich Christine Braun: Schlagzeug- und Trommel-Lehrer zeigen, was im Schlagzeug-Unterricht alles vermittelt wird. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung ausfallen.

Wahlstedt. Das Musik-Café an der Poul-Due-Jensen-Schule ist von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Dann präsentieren sich Musikschüler aus dem Nord-Ost-Kreis, der die Standorte Wahlstedt, Rickling, Trappenkamp und Bornhöved enthält. Es erklingt Musik von Flöten, Geigen, Klavier und mehr.

Henstedt-Ulzburg. „Die Bremer Stadtmusikanten“ sind ab 15 Uhr im Bürgerhaus (Beckersbergstraße 34) Thema. Mehr als 100 Kinder aus sieben Kindertagesstätten gestalten die Aufführung mit musikalischen Beiträgen. Erzählt wird die Geschichte von Meinhild Scholze aus Bad Segeberg. Anschließend dürfen die Besucher Instrumente ausprobieren.

Sonntag, 21. Juni

Bad Bramstedt. Welche musikalische Vielfalt es an Bad Bramstedter Schulen gibt, zeigen Schüler und Lehrer ab 11 Uhr in der Jürgen-Fuhlendorf-Schule (Düsternhoop 48). Neben den Gymnasiasten sind das Schüler der Grundschulen und der Gemeinschaftsschule Auenland. Auch hier dürfen anschließend Instrumente ausprobiert werden.

Bad Segeberg. „Komponistinnen in Sang und Klang“ ist die Veranstaltung überschrieben, die um 11.30 Uhr im Kulturhaus Remise (Hamburger Straße 25) beginnt. Fanny Mendelssohn und Clara Schumann sind manchen Musikfreunden ein Begriff, doch es gab noch mehr Frauen, die schöne Musik schrieben. Einen Querschnitt durch Werke von Frauen präsentieren Mitglieder des Gesangsklasse von Dorothea Stamova und Klavierschüler von Zaure Salykova.

 

 Flyer mit der Programmübersicht gibt es in den Kreismusikschulstandorten, in den nächsten Tagen auch in Geschäften.

 Mehr Info zum Thema: www.vjka.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3