2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Nachrichten aus dem Internet
Jahresrückblick

Das waren 2017 die Highlights im Netz

Der Twitter-König: Barack Obama lag in dem Kurznachrichtendienst 2017 noch vor Donald Trump.

Obama war der Twitter- und Ed Sheeran der Streaming-König. Und dann war da natürlich auch noch #Metoo: Das waren in diesem Jahr die beherrschenden Trends im Internet. Was sonst noch auf den Plattformen los war? Ein Überblick.

  • Kommentare
mehr
Tierquälerei im Netz

Instagram reagiert auf Tier-Selfies

Selfies mit Koalas und Tigern, Faultierbabies in den Händen von Touristen – auf Instagram gibt es Tausende solcher Fotos. Das Netzwerk reagiert auf die Kritik von Tierschutzorganisationen und warnt Nutzer ab sofort vor der Tierquälerei, die hinter den Fotos mit wilden Tieren steckt.

  • Kommentare
mehr
US-Magazin „Time“

Frauen hinter #MeToo-Bewegung „Person of the Year“

Das US-Magazin „Time“ hat die Frauen, die die #MeToo-Bewegung mit Enthüllungen über sexuelle Übergriffe von Männern ins Rollen brachten, zur Person des Jahres 2017 erklärt.

Das US-Magazin „Time“ hat die Frauen, die die #MeToo-Bewegung mit Enthüllungen über sexuelle Übergriffe von Männern ins Rollen brachten, zur Person des Jahres 2017 erklärt. Auf die Titelseite setzte die Zeitschrift Frauen wie Schauspielerin Ashley Judd, Sängerin Taylor Swift und die Software-Entwicklerin Susan Fowler.

mehr
Streit eskaliert

Google blockiert YouTube auf Amazon-Geräten

Der Lautsprecher Amazon Echo - Alexa Voice Service

Geliebäugelt haben Google und Amazon nie miteinander. Aber jetzt eskaliert ein Streit um das Angebot gegenseitiger Produkte. Es geht um Konkurrenz auf einem wachsenden Markt – und schadet am Ende wohl vor allem den Kunden.

mehr
Hype im Netz

So geht die „Invisible Box Challenge“

Cheerleaderin Ariel Olivar hat die „Invisible Box Challenge“ drauf.

„Ice Bucket Challenge“, „Planking“ oder „Mannequin Challenge“ waren gestern: Der neuste Trend im Social Web ist die „Invisible Box Challenge“. Klingt einfach, braucht aber viel Geschicklichkeit.

  • Kommentare
mehr
10.000 Kontrolleure

YouTube will härter gegen Gewaltvideos vorgehen

10.000 Menschen sollen künftig Inhalte für Google und YouTube prüfen

Mit 10.000 menschlichen Prüfern will die Videoplattform YouTube künftig schneller auf verbotene Inhalte reagieren. Auch Algorithmen und künstliche Intelligenzen sollen helfen, extremistische oder gewaltverherrlichende Inhalte zu löschen.

  • Kommentare
mehr
Messenger Kids

Facebook bringt Chat-App für Kinder heraus

Jeder neue Kontakt muss in Messenger Kids von den Eltern abgesegnet werden.

Facebook bietet zum ersten Mal einen Dienst für Kinder im Alter unter 13 Jahren an. Im „Messenger Kids“ sollen sie in einer geschützten Umgebung mit Familienmitgliedern und untereinander kommunizieren. Jeder einzelne neue Kontakt muss von den Eltern abgesegnet werden.

  • Kommentare
mehr
Netflix extrem

Nutzer guckt 352 Mal im Jahr denselben Film

Ein australischer Netflix-Nutzer hat eine besondere Vorliebe für.

Textsicher müsste er mittlerweile sein: Ein australischer Netflix-Nutzer hat sich 352 Mal in einem Jahr denselben Film angeschaut. Der Spitzenreiter dürfte sich besonders bei Kindern größerer Beliebtheit freuen.

  • Kommentare
mehr
Anzeige