11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Nachrichten aus dem Internet
Internetsicherheit

So teuer sind Gratis-Spiele-Apps wirklich

Gratis-Spiele-Apps

Gratis-Spiele-Apps sind für viele Menschen ein kurzweiliger Zeitvertreib. Allerdings kann er trotz des Namens schnell teuer werden. Wir erklären Ihnen, was Sie tun können, um nicht draufzuzahlen.

  • Kommentare
mehr
Internationale Pressestimmen

„Ungewohntes, instabiles Deutschland“

Weltweit – vor allem aber europaweit – wurde auf die Sondierungen für eine mögliche Jamaika-Koalition in Berlin geschaut. Nun sind die Gespräche gescheitert. Die internationale Presse reagiert mit Sorge auf den Abbruch.

  • Kommentare
mehr
Helfer im Alltag

Zutritt nur für die eigenen Vierbeiner

Per Smartphone lässt sich die Haustierklappe Sure Flap ver- und entriegeln.

Keine ungebetenen Gäste mehr: Eine smarte Tierklappe lässt nur gechipte und registrierte Haustiere in die Wohnung.

  • Kommentare
mehr
Boom der Online-Games

Fangen spielen mit Han Solo

Gemeinsam sind sie stark: Vier “Hüter“ aus “Destiny 2“. Die Spieler agieren online als Team.

Moderne Blockbuster werden online gespielt – ein Gemeinschaftserlebnis in einem virtuellen Sportverein. Die Storys von „Star Wars Battlefront II“ und „Destiny 2“ sind dürftig. Das ist schade.

mehr
Gastbeitrag von Andrea Knaut

Fehlalarm für Terrorfahnder

Eine Technik in den Kinderschuhen: Biometrische Gesichtserkennungssysteme sollen Kriminelle identifizieren – doch die Fehlerquote ist hoch, und die Folgen für fälschlich erkannte Personen dramatisch.

Seit August testen Berliner Behörden am Bahnhof Südkreuz die automatisierte Gesichtserkennung. Das System aber macht Fehler: Das könnte dafür sorgen, dass bei millionenfacher Überprüfung am Ende eines jeden Tages Tausende Menschen für Terroristen gehalten werden.

mehr
Helfer im Alltag

Intelligentes Fahrradschloss

Clever geschützt vor Langfingern: Das smarte Fahrradschloss I lock it kommuniziert mit dem Handy.

Es sieht aus wie ein normales Rahmenschloss. Doch I lock it benötigt weder einen Schlüssel noch muss ein Zahlencode gemerkt werden. Per Bluetooth öffnet und schließt es sich automatisch.

  • Kommentare
mehr
Helfer im Alltag

Intelligentes Fahrradschloss

Clever geschützt vor Langfingern: Das smarte Fahrradschloss I lock it kommuniziert mit dem Handy.

Es sieht aus wie ein normales Rahmenschloss. Doch I lock it benötigt weder einen Schlüssel noch muss ein Zahlencode gemerkt werden. Per Bluetooth öffnet und schließt es sich automatisch.

  • Kommentare
mehr
Stimmt das?

Kaskoversicherung schützt mobiles Navigationssystem

Hilfreich und kaum mehr aus dem Auto wegzudenken: das Navi. Doch wer zahlt, wenn es gestohlen wird?

Diebe haben es oft auf das Navigationsgerät abgesehen. Besonders leichtes Spiel haben sie bei mobilen Geräten. Zahlt die Versicherung den Verlust?

  • Kommentare
mehr
Anzeige