23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Nachrichten aus dem Internet
Alex schreibt an Barack Obama
Dieser Brief rührt Millionen
Rührende Worte: Der sechsjährige Alex liest seinen Brief an Präsident Barack Obama vor.

Der sechsjährige Alex aus New York bittet Barack Obama um Hilfe, um einen kleinen Jungen aus Syrien zu retten. Der US-Präsident zeigt sich von diesem Aufruf tief bewegt.

  • Kommentare
mehr
Haben Sie ein Yahoo-Konto? Dann sollten Sie jetzt einige Sicherheits-Maßnahmen ergreifen.
Nach dem Hackerangriff So schützen Sie Ihre Yahoo-Daten

Es ist der wahrscheinlich größte Datenklau bisher. Mehr als 500 Millionen Yahoo-Kunden sind von dem Hack betroffen. Hier sind einige Tipps, die Sie berücksichtigen sollten, falls Sie auch ein Yahoo-Konto haben.

  • Kommentare
mehr
Austausch auf dem RND-Flurfest: (v.l:9 Thomas Düffert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mediengruppe Madsack, Michael Schlick, Sprecher der Linke-Fraktion im Bundestag und Sahra Wagenknecht , Fraktionsvorsitzende der Linken.
RND-Flurfest 2017 „Wir haben uns toll etabliert in Berlin“

120 Gäste aus Politik und Medien begegnen sich beim zweiten RND-Flurfest im Berliner Hauptstadtbüro. Sie diskutieren über Versöhnungsversuche der Union, über mögliche Koalitionen und die richtige Getränkewahl. Die Bilanz des ersten Jahres im neuen Büro fällt durchweg zufrieden aus.

mehr

ANZEIGE
Kein Zeitlimit

EU-Kommission schafft Roaming-Gebühren doch ab

Auch im Urlaub können Nutzer bald uneingeschränkt ohne zusätzliche Gebühren telefonieren.

Die Kritik an den Roaming-Plänen der EU-Kommission zeigt Wirkung: Handynutzer sollen ab Mitte 2017 nun doch ohne Aufschlag im EU-Ausland telefonieren können – und zwar zeitlich unbegrenzt.

  • Kommentare
mehr
Berater von Willy Brandt

Publizist Klaus Harpprecht ist tot

Der Journalist und Autor Klaus Harpprecht ist am Mittwoch im südfranzösischen La Croix Valmer im Alter von 89 Jahren gestorben

Er war Willy Brandts Redenschreiber und eine der großen Stimmen des Landes: Der Publizist und frühere Kanzler-Berater Kritiker Klaus Harpprecht ist im Alter von 89 Jahren gestorben.

  • Kommentare
mehr
Datenpanne enthüllt

Nordkorea hat 28 Webseiten

Ein Blick auf die nordkoreanische News-Seite „Rodong“.

Im Reich des Höchsten Führers Kim Jong Un ist gemeinhin alles höchst geheim. Doch eine Datenpanne enthüllte jetzt: Das Internet in dem abgeschotteten Land besteht aus ganzen 28 Webseiten.

  • Kommentare
mehr
Kooperation mit Streamingdienst

Tinder und Spotify – Matchen jetzt mit Musik

Künftig zählt bei der Partnersuche auch der Musikgeschmack: Tinder und Spotify kooperieren.

Tinder-Nutzer können jetzt sehen, ob der potenzielle Partner auch musikalisch ein Match ist: Das Unternehmen verkündete am Dienstag eine Kooperation mit dem Musik-Streamingdienst Spotify. Dadurch sei es jetzt möglich, „Lieblingskünstler und Musikvorlieben zu zeigen.“

  • Kommentare
mehr
Neues Produkt „Allo“

Google-Messenger macht „Siri“ Konkurrenz

Mit dem neuen Messenger von Google kann man sich unterhalten.

Wo ist das nächste Restaurant und was antwortet man auf das Katzenbild eines Freundes? Der neue Google-Messenger „Allo“ soll künftig Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefern – mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. Der Chat-Bot spricht allerdings noch kein Deutsch.

  • Kommentare
mehr
Instagram-Star Rhea

Federloser Papagei erobert das Netz

Rhea ist dank Isabella Eisenmann ein richtiger Instagram-Star geworden. 90.000 Menschen folgen ihr.

Papageiendame Rhea erobert die Herzen auf Instagram: 90.000 Follower verfolgen das Leben der Vogeldame, die an einer Feder- und Schnabelkrankheit leidet und nun endlich ein liebevolles Zuhause gefunden hat.

  • Kommentare
mehr
Zeitschriftenmarkt

Die Achtsamen

Glück zum Blättern.

Nische mit enormem Wachstumspotenzial: Ein Segment auf dem Zeitschriftenmarkt feiert Entschleunigung und Wohlfühlmomente – für die kreative Pause zwischendurch.

  • Kommentare
mehr
Wegen Datenweitergabe an Facebook

Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab

„WhatsApp überschreitet eine rote Linie“: Verbraucherschützer kritisieren den Messenger-Dienst.

WhatsApp wird Daten seiner Nutzer bald an Facebook weitergeben. Verbraucherschützer wollen das verhindern: Sie haben den Messenger abgemahnt und ihm eine Frist von wenigen Tagen gesetzt.

  • Kommentare
mehr
Anzeige
Anzeige