16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Fernsehen
Medien
Prächtige Malereien aus der Steinzeit: Christopher Clark im Tal von Ardèche. Die Bilder der Urmenschen faszinieren bis heute.

Der australische Historiker Christopher Clark wurde mit seiner Neudeutung zur Schuldfrage des Ersten Weltkriegs weltbekannt. Jetzt moderiert er zum dritten Mal eine Staffel von „Terra X“. In der „Europa-Saga“ (Sonntag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, ZDF) erzählt er die Geschichte der Alten Welt neu.

  • Kommentare
mehr
Neue TV-Serie
Laura (Saskia Rosendahl, links) und Manu (Johanna Ingelfinger) sind mit dem Kleinstadtdealer Tarik (Mehmet Atesçi) in ein Drogengeschäft verstrickt.

Wenn die Eltern lügen und die Kinder verzweifeln: Der hochgelobte Regisseur Hans-Christian Schmid erzählt in der ARD-Miniserie „Das Verschwinden“ den Fall einer verschwundenen jungen Frau. Lohnt sich das Einschalten?

  • Kommentare
mehr
Kooperation beendet
„Germany’s Next Topmodel“ und Cosmolitan beenden die Zusammenarbeit.

Aus für das Topmodel-Cover der „Cosmopolitan“. Die Zeitschrift aus dem Bauer-Verlag beendet die Kooperation mit der ProSieben-Castingshow „Germany’s Next Topmodel“.

  • Kommentare
mehr
Gelöste Verbrechen
Moderator Rudi Cerne stellt die ungelösten Kriminalfälle vor.

Seit 50 Jahren fahndet das ZDF gemeinsam mit Ermittlern der Polizei nach Verbrechern. Doch die Sendung „Aktenzeichen XY“ ist keinesfalls reine Unterhaltung – rund 40 Prozent aller Fälle konnten dank aufmerksamer Zuschauer gelöst werden. Wir blicken zurück auf die erfolgreichen Fahndungen aus mehr als 500 Sendungen.

mehr
Margaret Atwood
Die Mägde werden gefügig gemacht: Offred (Elisabeth Moss, rechts) ist die Protagonistin der Serie.

Die Serie „The Handmaid’s Tale“ basiert auf dem Roman der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood. Sie ist nach der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an die Autorin in aller Munde. Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte über sexuelle Belästigung sieht man die Serie mit anderen Augen.

  • Kommentare
mehr
TV-Doku
Die Hostie steht in der christlichen Kirche für den Leib Christi.

Es war nur ein Wort in einer historischen TV-Dokumentation: Snack. Das hat einen Proteststurm entfacht – wegen vermeintlicher Gotteslästerung.

mehr
Kultsendung
Fälschte sein Diplom als Bauingenieur: Eduard Zimmermann war der erste Moderator der Sendung „Aktenzeichen XY“.

Monat für Monat lockt Deutschlands ältestes Realityformat „Aktenzeichen XY“ ein Millionenpublikum vor die Fernseher. Am Freitag feiert die Kultsendung ihren 50. Geburtstag.

  • Kommentare
mehr
Vorstoß aus Sachsen-Anhalt
Die Tagesschau-App sorgte für Ärger zwischen Verlagen und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Der für Medien zuständige Minister Rainer Robra schlägt eine grundsätzliche strukturelle Veränderung der ARD vor. In seinem Konzept kommt das Erste ohne „Tagesschau“ aus, dafür sollen mehr regionale Inhalte angeboten werden. Kritik kommt aus Niedersachsen und Berlin.

mehr
RTL-Kuppelshow
Zum 13. Mal moderiert Inka Bause die RTL-Datingshow „Bauer sucht Frau“.

Am Montagabend um 20.15 Uhr ist es wieder so weit: Zwölf Bauern suchen in der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ die große Liebe. Welche Kandidaten Moderatorin Inka Bause verkuppelt, sehen Sie hier.

mehr
Fernsehlandschaft
Zur Neuausrichtung des Sender gehörte auch „Hans Meiser“, die erste tägliche Talkshow.

Vor 25 Jahren hat das deutsche Fernsehen seine Unschuld verloren: Privatsender und Öffentlich-Rechtliche passen sich seitdem wechselseitig einander an.

  • Kommentare
mehr
Ausstrahlung im Dezember?
Der Prinz passt Aschenbrödel im Film Drei Haselnüsse für Aschenbrödel den verlorenen Schuh an.

Der KiKa zeigte 2016 als erster Ende November den Weihnachtsfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Filmfans warten gespannt auf die Sendetermine für dieses Jahr. Nachdem im Netz bereits falsche Daten kursierten, hat die ARD nun einen ersten Planungstermin genannt.

mehr
München-Krimi auf Twitter
Twitter-Nutzer amüsieren sich über den „Tatort“ aus München.

Dieser Fernsehabend hatte es in sich: Wie der Name der aktuellen Folge bereits verriet, ging es im München-„Tatort“ diesmal zur Sache. Auf Twitter sorgten Sex-Szenen und Porno-Vokabular des sonst so braven Krimis für jede Menge Gesprächsstoff.

  • Kommentare
mehr