4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Systemfehler lässt zahlreiche iPhones abstürzen

Am 2. Dezember Systemfehler lässt zahlreiche iPhones abstürzen

Ein Bug im Apple-Betriebssystem iOS 11 lässt am 2. Dezember 2017 weltweit iPhones abstürzen. Der Technik-Gigant reagierte mit einem neuen Update auf den Systemfehler. Die betroffenen Nutzer müssen vor der Installation jedoch eine wichtige Vorkehrung treffen.

Voriger Artikel
Whatsapp war stundenlang nicht erreichbar
Nächster Artikel
Die SMS feiert 25. Geburtstag

Wegen eines Fehlers im Betriebssystem iOS 11 stürzten am 2. Dezember zahlreiche iPhones ab.

Quelle: dpa

Cupernito. Besitzer des iPhones müssen am 2. Dezember jede Menge Geduld aufbringen. Wegen eines Fehlers im Apple-Betriebssystem iOS 11 stürzten am Samstag zahlreiche Smartphones ab und hingen sich in einer Neustart-Schleife auf. Das berichtet der kalifornische Technik-Konzern auf seiner Webseite.

Über Twitter, Reddit und andere Online-Netzwerke beschwerten sich zuvor Hunderte Nutzer über den Systemabsturz auf ihren Geräten. Immer wieder starteten die Smartphones neu, auch ein Ausschalten der Geräte behebe das Problem nicht. Auslöser für den Fehler sind offenbar lokale App-Benachrichtigungen.

Zunächst empfahl Apple, das Datum der Geräte manuell auf einen anderen Tag zu ändern, da das Datum des 2. Dezembers 2017 den Fehler offenbar ausgelöst hat. Mittlerweile hat der Technik-Riese jedoch regiert und den Bug in einem vorzeitig veröffentlichen Update behoben. Allerdings reicht es nicht, die neuste iOS-Version herunterzuladen. Auf der Apple-Webseite wird beschrieben, wie betroffene Nutzer unternehmen können. Zunächst müssen in den Einstellungen die Mitteilungserlaubnisse aller Apps manuell ausgeschaltet werden. Apple fordert dann dazu auf, das neue iOS-Update 11.2 zu installieren. Nach erfolgreichem Abschluss der Installation können die Mitteilungen wieder eingeschaltet werden.

Von RND/mkr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus dem Internet 2/3