7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Trump schlägt Papst bei Twitter

Prominente in Netz Trump schlägt Papst bei Twitter

Offenbar zählt immer noch die alte Devise „viel hilft viel“: Denn seit Neustem ist US-Präsident Donald Trump die meistgefolgte Person bei Twitter. Abgeschlagen auf Platz zwei: Der Pontifex und der indische Premier Modi.

Voriger Artikel
Google stellt neue „Pixel“-Smartphones vor
Nächster Artikel
Entführung im Tunnel – „Countdown Copenhagen“

Auf Twitter die meisten Follower: US-Präsident Trump, auch bekannt als Potus oder @realDonaldTrump.

Quelle: dpa

Genf. Der „Twitterer in Chief“ ist nun offiziell die meistgefolgte amtierende Führungsperson auf dem Kurznachrichtendienst: US-Präsident Donald Trump habe rund 40 Millionen Follower und damit mehr als Papst Franziskus, der die Liste bisher anführte, erklärte die Organisation Twiplomacy, die die Twitternutzung von Regierungen, Staats- und Regierungschefs beobachtet. Der Papst hatte demnach rund 200.000 Follower weniger als Trump.

Der Gründer von Twiplomacy, Matthias Lüfkens, merkte an, dass es sich bei einigen Followern auch um eigentlich selten genutzte Accounts oder sogenannte Bots handeln könnte. Die Liste von Twiplomacy enthält zudem keine ehemaligen Führungspersonen, wie beispielsweise Ex-US-Präsident Barack Obama, dem auf Twitter mehr als 95 Millionen Nutzer folgen.

Trump hatte Twitter in der Vergangenheit immer wieder genutzt, um offizielle Regierungsansagen zu machen oder mit provokanten Äußerungen aufzufallen. Trumps Tweets erregten viel Interaktion, sagte Lüfkens. Auf den dritten Platz nach Trump und Papst Franziskus folgte der indische Ministerpräsident Narendra Modi.

Von dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus dem Internet 2/3