22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Nachrichten vom NOK
Nord-Ostsee-Kanal
Öltanker und Frachter liegen nach Kollision fest
Foto: Nach einer Kollision mit einem Containerfrachter machte die mit Öl beladene "Ternvind" im Scheerhafen in Kiel fest.

Am Tag nach der Kollision eines Öltankers mit einem Containerfrachter auf dem Nord-Ostsee-Kanal liegen die beteiligten Schiffe in Kiel fest. Ob das zu dem Zeitpunkt herrschende schlechte Wetter mit Wind und Regen den Unfall beeinflusst hat, wird noch ermittelt. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Der manövrierunfähige Havarist konnte sich nicht wieder aus eigener Kraft befreien.
Rader Hochbrücke Frachter blockierte nach Kollision den Kanal

Der Nord-Ostsee-Kanal musste am Sonntagabend im Bereich der Rader Hochbrücke für über zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Containerfrachter "Langeness" war gegen 17.45 Uhr nach einer Kollision mit dem Tanker "Tarnvind"  unter der Rader Hochbrücke aus dem Ruder gelaufen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Nachdem eine Überprüfung ergab, dass die für die Passage erlaubte Gesamthöhe überschritten wurde, verwehrte die Schifffahrtsverwaltung dem Frachter "Annette" die Kanalpassage.
Nord-Ostsee-Kanal Frachter zu hoch: Kanalpassage verweigert

Eine Überraschung erlebte die Besatzung des Hamburger Frachters "Annette" am Freitag in der Holtenauer Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals. Eine Überprüfung ergab, dass die für die Passage erlaubte Gesamthöhe von 40 Metern über dem Wasserspiegel knapp überschritten wurde. Die Schifffahrtsverwaltung verwehrte dem Schiff die Kanalpassage.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Holtenauer Schleuse
Foto: Die chinesische Fregatte trat den Weg durch den Kanal an.

Am Dienstagmorgen wurden zwei Fregatten in Holtenau einschleusen. Die deutsche Fregatte "Sachsen" soll gegen 9 Uhr mit zwei Marineschleppern in der Holtenauer Schleuse die Fahrt zur Nordsee antreten. Gegen 11 Uhr wird in Holtenau die chinesische Fregatte "Xiang Tan" die Reise zur Nordsee antreten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Flak-Granate verfängt sich
Foto: Der Nord-Ostsee-Kanal musste am Montag kurzzeitig gesperrt werden.

Nach dem Fund einer Flak-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg ist der Schiffsverkehr im Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel am Sonntag kurzzeitig gesperrt worden. Die Granate habe sich im Greifer eines niederländischen Saugbaggers verfangen, teilte die Polizei am Montag mit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
"Deutschland"
Foto: Die "Deutschland" fährt durch den Nord-Ostsee-Kanal.

Das ehemalige Fensehtraumschiff „Deutschland“ ist wieder auf der Nord- und Ostsee unterwegs. Am Mittwochabend hatte das Kreuzfahrtschiff im Nord-Ostsee-Kanal seine Premiere unter der Flagge des Bonner Reiseveranstalters Phoenix Reisen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nord- und Ostsee
Foto: Atomtransport im Kanal: Die runden Spezialbehälter mit der radioaktiven Ladung werden bei  Frachtern auf dem Oberdeck gestaut. So sind sie im Notfall leichter zugänglich.

Der Transport von Brennstäben und anderem radioaktiven Material über Nord- und Ostsee geht unvermindert weiter. Zwar ist wegen des milden Winters in diesem Jahr kein russischer Atom-Eisbrecher auf der Ostsee im Einsatz gewesen, aber die Transporte von radioaktivem Material auf dem Seeweg steigen wieder.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Norwegisches U-Boot
Foto: Die "Uredd" fährt durch den Nord-Ostsee-Kanal.

U-Boote sind seltene Gäste im Nord-Ostsee-Kanal: Nur ein- bis zweimal im Monat passiert ein U-Boot die Wasserstraße. Am Montag schleuste in Kiel-Holtenau das norwegische U-Boot "Uredd" ein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
"Rheinland-Pfalz"
Foto: Eine halbe Fregatte auf dem Weg nach Hamburg.

Die Arbeitsteilung deutscher Werften führt bisweilen zu kuriosen Bildern. Beim aktuellen Fregattenprojekt Klasse 125 teilen sich mehrere Werften den Auftrag. Vier Fregatten werden derzeit gebaut. Am Sonntag passierte davon nun das letzte Vorschiff den Nord-Ostsee-Kanal.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nord-Ostsee-Kanal
Foto: Der Kieler Schlepper "Falckenstein" zog die algerische Fregatte "Erradii" von Kiel nach Brunsbüttel.

Seltener Kunde für die Lotsen und Kanslsteurer am Montag im Nord-Ostsee-Kanal: Die neue algerische Fregatte "Erradii" wird zur Vermessung von Kiel nach Wilhelmshaven gebracht. Das 121 Meter lange Schiff wurde in Kiel bei German Naval Yards gebaut.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Brunsbüttel
Foto: Rätselhafter Zusammenstoß: Wie die "Yeoman Bridge" trotz Begleitung kollidieren konnte, ist noch unklar.

Ein missglücktes Anlegemanöver eines Massengutfrachters hat am Mittwochabend zu einer schweren Kollision im Elbehafen Brunsbüttel geführt. Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, war gegen 20.20 Uhr der Frachter „Yeoman Bridge“ gegen den am Gasterminal liegenden Tanker „Peary Spirit“ gefahren.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige
Veranstaltungen am NOK und in SH
Veranstaltung in Itzehoe am 27.09.2016 „Es zerreißt mein Herz“ Das zerstörte Aleppo in Syrien: Bomben richteten in diesen Tagen die größten Zerstörungen seit Kriegsbeginn an.

Adel Dakkak ist vor etwa einem Jahr aus seiner Heimatstadt Aleppo in Syrien geflohen. In Itzehoe hält er am Dienstag einen Vortrag unter dem Motto "„Gesichter einer Stadt vor und im Krieg“. mehr



Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Bad Segeberg
Foto: Bei der Kollision zweier Autos im Abfahrtsbereich der Bundesstraße 206 sind am Dienstag vier Unfallbeteiligte leicht verletzt worden. Die Fahrbahn war vorübergehend gesperrt.

Beim Zusammenstoß zweier Autos sind am Dienstagnachmittag vier Unfallbeteiligte in Bad Segeberg leicht verletzt worden. Ein Autofahrer war mit seinem Wagen von der B206 abgefahren und mit einem anderen Pkw an einer Kreuzung zusammengestoßen. Die Straße Am Landratspark war zeitweise gesperrt.

  • Kommentare
mehr
Polizeimeldungen aus Schleswig-Holstein
Grömitz Wasserleiche im Jachthafen geborgen Foto: Eine Wasserleiche wurde in Grömitz geborgen.

Am Freitagmorgen wurde im Jachthafen gegen 09.00 Uhr in Grömitz ein männlicher Leichnam aus dem Wasser geborgen. Es handelt sich um einen 85-jährigen Jachteigner, welcher offenbar nach ersten Ermittlungen auf dem abendlichen Rückweg zu seiner Jacht, welche auch sein Sommerwohnsitz war, im Wasser ertrank. mehr



Anzeige
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker