22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Schlepper "Bagalut" getauft

Nobiskrug Werft Schlepper "Bagalut" getauft

Die Auszubildenden der Rendsburger Nobiskrug Werft haben einen Schepper gebaut. Am Freitag wurde die "Bagalut" an der Obereider getauft.

Voriger Artikel
Kreuzfahrer hängt vor der Schleuse fest
Nächster Artikel
Stau vor der Schiffstankstelle

Die Nobiskrug Werft hat den Neubau 789 den Schlepper "Bagalut" abgeliefert. Er wurde von Auszubildenden der Werft in zwei Jahren gebaut.

Quelle: Behling, Frank

Rendsburg. Die Azubis der Rendsburger Nobiskrug Werft haben den Schlepper innerhalb von zwei Jahren gebaut. Projektierung, Konstruktion und Fertigung erfolgten durch die Auszubildenden aus verschiedenen Bereichen der Werft. Die "Bagalut" löst jetzt zwei kleinere Schlepper der Werft ab, die aus Altersgründen stillgelegt werden mussten. In Rendsburg gibt es keine Schlepper, die für Arbeiten an der Werft eingesetzt werden können. Für Manöver an den Docks mussten bislang entweder aus Kiel oder Brunsbüttel Schlepper geholt werden.

Die "Bagalut" ist zwölf Meter lang, hat einen 300-PS-Motor von Volvo und einen Schottelpropeller, mit dem der Neubau auch an sehr engen Docks zum Einsatz kommen kann. Die von zwei Mann Besatzung gefahrene "Bagalut" besitzt außerdem eine Zulassung für andere Reviere. "Wir können mit dem Schlepper auch in Kiel bei unseren Werften arbeiten", sagt Holger Kahl, Geschäftsführer der Werft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Schiffspositionen: Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Sehen Sie live die Position aller Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal, in der Kieler Förde, der Ostsee und im Kieler Hafen. Hier klicken! mehr

Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3