7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Schleusen bremsen Traumschiffe aus

Brunsbüttel Schleusen bremsen Traumschiffe aus

Die Reparaturen an den Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel machen große Fortschritte. Spätestens Ende November sollen alle vier Anlagen wieder in Betrieb sein. Auf den Schienenplatten in der Südschleuse bewegen sich die Schleusentore. Die Wartezeiten für die Schifffahrt jedoch sind weiter sehr lang.

Voriger Artikel
Eine Alternative zum Zelt: Schlafen im Hotelschiff
Nächster Artikel
Nord-Ostsee-Kanal nach Havarie wieder frei

Auch die AIDAcara, sonst regelmäßiger Gast im Nord-Ostsee-Kanal, mied zuletzt die Passage.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schleusen Brunsbüttel
Foto: Arg demoliert war das Schleusentor Brunsbüttel im März nach der jüngsten Havarie.

Die Dauer-Baustelle der Brunsbütteler Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal soll bald der Vergangenheit angehören. Spätestens Ende November sollen beide großen Schleusenkammern wieder im regulären Betrieb sein, wie ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes am Donnerstag sagte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3