21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Landwehr eingeschränkt nutzbar

Fährstelle Landwehr eingeschränkt nutzbar

Die Kanalfähre "Kolberg" befördert nur eingeschränkt Pkw, Motorräder und Personen an der Fährstelle Landwehr über den Kanal. Ursache ist ein gerissenes Stahlseil, dass die Fähre am Anleger halten soll. Die Fähre verfügt über zwei Halteseile.

Voriger Artikel
Turbinen für Wikinger-Windpark
Nächster Artikel
Neuer Schwimmkran getauft

Die Fährstelle Landwehr ist zur Zeit nur eingeschränkt nutzbar - ein Seil ist gerissen.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Aus Sicherheitsgründen wurde deshalb die Tragfähigkeit reduziert. "Das zweite Seil ist wichtig, um die Fähre sicher am Anleger zu halten", sagt Matthias Visser vom Wasserstraßen und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau. Pro Überfahrt werden bis Montag nur vier statt acht Pkw mitgenommen. Der Schaden kann am Wochenende nicht repariert werden. Es werden außerdem nur Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen befördert. Durch die Reduzierung der Tragfähigkeit kommt es zeitweise zu Wartezeiten beim Pkw-Verkehr. Warum das Seil gerissen ist, ist noch unklar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Schiffspositionen: Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Sehen Sie live die Position aller Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal, in der Kieler Förde, der Ostsee und im Kieler Hafen. Hier klicken! mehr

Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3