27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Die "Deutschland" ist wieder daheim

Kiel Die "Deutschland" ist wieder daheim

Auf der Reise von Gibraltar nach Kiel passierte das 175 Meter lange Kreuzfahrtschiff "Deutschland" am Sonnabend den Nord-Ostsee-Kanal. Am Abend machte das "Traumschiff" am Norwegenkai fest.

Voriger Artikel
Seemann schwer verletzt
Nächster Artikel
Positive Nachrichten für die Schleuse

Beim Passieren der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke ertönte ein lautes Typhonsignal zur Begrüßung.

Quelle: Frank Behling

Kiel. In Kiel wird das Schiff jetzt auf eine Kreuzfahrt vorbereitet. Während der Kanalpassage malte die Besatzung den Schornstein um. Das markante Deilmann-D wird durch das Logo der Reederei Plantours & Partner aus Bremen ersetzt.

Beim Passieren der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke ertönte ein lautes Typhonsignal zur Begrüßung. Die "Deutschland" wurde im Mai an einen US-Investor verkauft und ausgeflaggt. Sie ist jetzt in Nassau beheimatet.

Foto: Behling

Quelle:
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Eckernförder Bucht

Schiffspositionen in
der Eckernförder Bucht,
dem NOK & der Ostsee

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Traumschiff
Foto: Bis zum 29. Juli wird die "Deutschland" die "Hamburg" ersetzen

Es ist eine kleine Sensation für die Kreuzfahrt-Branche: Bedingt durch die Havarien des Kreuzfahrtschiffes "Hamburg" hat der Bremer Reiseveranstalter Plantours das Kreuzfahrtschiff "Deutschland" ab 9. Juni gechartert. Die 175 Meter lange "Deutschland" nimmt nächste Woche von Gibraltar aus Kurs auf Kiel.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3