23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Wieder normaler Verkehr auf Nord-Ostsee-Kanal

Nach Schwebefähren-Unfall Wieder normaler Verkehr auf Nord-Ostsee-Kanal

Nach der Kollision eines Frachters mit der Schwebefähre Rendsburg hat sich der Schiffs- und Bahnverkehr am Sonnabend wieder normalisiert. Alles laufe normal bestätigten Bahn und Wasserschutzpolizei.

Voriger Artikel
Aufbruchstimmung am Nord-Ostsee-Kanal
Nächster Artikel
NOK war erneut voll gesperrt

Nach dem Zusammenstoß der Schwebefähre mit einem Frachter war der Verkehr auf dem Nord-Ostsee-Kanal eingestellt.  Die Schiffe legten eine Wartezeit ein.

Quelle: Frank Behling

Rendsburg. Am Freitagmorgen war die Schwebefähre aus noch ungeklärter Ursache mit einem Frachter zusammengestoßen. Der Fährführer wurde schwer verletzt, der einzige Passagier leicht.

Der Schiffsverkehr auf dem Kanal und die für den Nord-Süd-Verkehr zwischen Deutschland und Dänemark wichtige Eisenbahnbrücke mussten rund zehn Stunden lang gesperrt werden, bis am Nachmittag alle Rettungs- und Bergungsmaßnahmen abgeschlossen waren.

Hier sehen Sie Bilder von dem Unfall an der Schwebefähre in Rendsburg.

Zur Bildergalerie

Hier zeigen wir Ihnen ein Video von der Schwebefähre:

Hier sehen Sie den Zusammenstoß:

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Rendsburger Schwebefähre
Foto: Die Rettungskräfte tragen den Verletzten Schiffsführer von der Fähre Memel.

Nach der Kollision mit einem Frachter fällt die Rendsburger Schwebefähre wohl bis Jahresende aus. Schwierige Windverhältnisse hatten die Rettung erschwert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3