8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Containerschiff mit Steinen beworfen

Nord-Ostsee-Kanal Containerschiff mit Steinen beworfen

Unbekannte haben ein Containerschiff, das am Dienstagabend auf dem Nord-Ostsee-Kanal unterwegs war, mit Steinen beworfen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Voriger Artikel
Nord-Ostsee-Kanal läuft voll
Nächster Artikel
Saudische Patrouillenboote in Kiel

Ein Containerschiff wurde von der Hochbrücke Hochdonn (im Hintergrund) mit Steinen beworfen.

Quelle: Frank Behling (Symbolfoto)

Brunsbüttel. Um 21.30 Uhr teilte der Lotse des Containerschiffs "Emotion" mit, dass das Schiff in Höhe Hochdonn von der Eisenbahnhochbrücke aus mit Steinen beworfen worden sei. Laut Angaben des Kapitäns habe man auf der Brücke des Schiffes mehrere laute Geräusche an Deck gehört und zur gleichen Zeit drei Personen gesehen, welche auf der Eisenbahnhochbrücke hin- und hergelaufen seien.

Bei einer Nachschau fanden Besatzungsmitglieder des Schiffes dann auch mehrere große Steine auf dem Brücken- und Poopdeck. Eine eingeleitete Fahndung im Bereich der Brücke verlief ergebnislos.

Zeugen, die Hinweise zu den Steinewerfern geben können, sollten sich beim Wasserschutzpolizeirevier in Brunsbüttel unter der Telefonnummer 04852/9000 melden.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schiffspositionen: Nord-Ostsee-Kanal (NOK)

Sehen Sie live die Position aller Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal, in der Kieler Förde, der Ostsee und im Kieler Hafen. Hier klicken! mehr

Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3