7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Halbe Fregatte will nach Hamburg

Nord-Ostsee-Kanal Halbe Fregatte will nach Hamburg

Ein seltenes Bild gab es am Sonntag auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Die Bugsektion der neuen Fregatte „Sachsen-Anhalt“ wird von zwei Schleppern von Kiel nach Brunsbüttel geschleppt. Das Schiffteil hat die Peenewerft in Wolgast gebaut.

Voriger Artikel
Seltener Gast im Nord-Ostsee-Kanal
Nächster Artikel
Kanal wird zur Baustelle

Die halbe "Sachsen-Anhalt" ist auf den Weg gen Hamburg.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
"Glück auf!"
Foto: Die neue Fregatte ist am Donnerstag von Hannelore Kraft auf den Namen des Bundeslandes "Nordrhein-Westfalen" getauft worden.

Die zweite von vier Fregatten der Klasse 125 für die Deutsche Marine wurde am Donnerstag in Hamburg getauft. Der Neubau erhielt am Standort von ThyssenKrupp Marine Systems den Namen „Nordrhein-Westfalen“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr