12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Nord-Ostsee-Kanal nach Havarie wieder frei

Bergung in der Nacht Nord-Ostsee-Kanal nach Havarie wieder frei

Der Nord-Ostsee-Kanal musste in der Nacht zu Sonntag nach einer Schiffshavarie bei Rendsburg kurzfristig voll gesperrt werden. Bei Kilometer 53 zwischen der Lotsenstation Nübbel und der Fährstelle Breiholz war gegen 20.50 Uhr der Frachter "Ultramar" mit erheblicher Fahrt in die Böschung geprallt. 

Voriger Artikel
Schleusen bremsen Traumschiffe aus
Nächster Artikel
Fahrräder gegen Schiffe

Die "Ultramar" wurde zum Kreishafen Rendsburg geschleppt.

Quelle: Frank Behling (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3