18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
NOK war erneut voll gesperrt

Schiffshavarie NOK war erneut voll gesperrt

Zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden war der Kanal in Rendsburg nach einer Schiffshavarie voll gesperrt worden. Das Containerschiff "Sonderborg Strait" lief am Sonnabend gegen 17 Uhr nahe Westerrönfeld in die Kanalböschung und blieb dort manövrierunfähig liegen.

Voriger Artikel
Wieder normaler Verkehr auf Nord-Ostsee-Kanal
Nächster Artikel
Finnlands Küstenwachschiff im Kanal

Das Containerschiff "Sonderborg Strait" lief am Sonnabend gegen 17 Uhr nahe Westerrönfeld in die Kanalböschung und blieb dort manövrierunfähig liegen.

Quelle: Frank Behling

Westerrönfeld. Der Nord-Ostsee-Kanal wurde gegen 21.30 Uhr wieder freigegeben. Zuvor hatten die beiden Hamburger Schlepper "Wal" und "Bugsier 15" den Containerfrachter "Sonderborg Strait" von der Kanalböschung gezogen und in die Ausweichstelle Schülp geschleppt.

Die Schlepper zogen den Frachter "Sonderborg Strait" im Laufe der Nacht zum Sonntag nach Brunsbüttel. Dort sollen am Morgen Sachverständige und Beamte der Wasserschutzpolizei das Schiff untersuchen. Die Maschinenanlage war kurz nach der Passage der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke ausgefallen. Danach lief das Schiff an der Nordseite der Kanalböschung bei Rendsburg auf Grund. 

Erst am Freitag war der Kanal nach einer Kollision der Schwebefähre mit einem Frachter in Rendsburg fast zehn Stunden gesperrt. Beide Unglücksorte liegen nur wenige hundert Meter auseinander.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Rendsburger Schwebefähre
Foto: Die Rettungskräfte tragen den Verletzten Schiffsführer von der Fähre Memel.

Nach der Kollision mit einem Frachter fällt die Rendsburger Schwebefähre wohl bis Jahresende aus. Schwierige Windverhältnisse hatten die Rettung erschwert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3