9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Sektion wird durch den NOK geschleppt

"Norwegian Joy" Sektion wird durch den NOK geschleppt

Eine 4500 Tonnen schwere Maschinenraumsektion für die "Norwegian Joy" wird am Mittwoch als Sonderschleppzug durch den Nord-Ostsee-Kanal gezogen. Der Koloss soll gegen 11 Uhr Rendsburg passieren und gegen 16 Uhr in Brunsbüttel ausschleusen.

Voriger Artikel
Portugiesischer Frachter blockierte Schiffsverkehr
Nächster Artikel
Kollision im Nebel auf dem Nord-Ostsee-Kanal

 Das Bauteil gehört zur "Norwegian Joy".

Quelle: Frank Behling

Kiel. Die Maschinenraumsektion gehört zum Kreuzfahrtriesen "Norwegian Joy", der im nächsten Jahr von der Meyer Werft abgeliefert werden soll. Das 102 Meter lange und 41,4 Meter breite Bauteil ist fast zehn Meter breiter als für den Nord-Ostsee-Kanal sonst erlaubt ist. Die Höchstbreite für Schiffe liegt sonst bei 32,2 Meter. Für den Transport hat das Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau der Schlepperreederei eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Vor der Passage hatte die Reederei bei der Firma Nautitec in Leer eine Simulation machen lassen.

In den Schleusen wird es besonders knapp. Da hat die Sektion an den Seiten jeweils nur 30 Zentimeter Platz. Gezogen wird die Sektion von den niederländischen Schleppern "RT Innovation" und "RT Pioneer". Für den sicheren Transport sind mehrere Lotsen im Einsatz. Außerdem stellt die Kieler Firma Sartori & Berger eine Besatzung für die Sektion.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten vom NOK 2/3