15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Praesident-Donald-Trump
Praesident Donald Trumo
Kennedy-Ermordung
US-Präsident John F. Kennedy kam am 22. November 1963 durch ein Attentat ums Leben.

Jahrzehntelang waren sie unter Verschluss: Jetzt aber sollen Zehntausende Seiten an geheimen Dokumenten, die sich um die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy drehen, veröffentlicht werden. Eine dafür vom Kongress gesetzte 25-jährige Frist läuft am kommenden Donnerstag ab.

  • Kommentare
mehr
Rechtsextreme und AfD
Aufmerksamkeit um jeden Preis: Mitglieder der „Identitären Bewegung“ hängen ein Banner oben ans Brandenburger Tor in Berlin.

Bald darf die AfD im Bundestag reden. Rechtsextreme Intellektuelle wollen den Wahlerfolg der Partei nutzen, um ihre Leute ins Zentrum der Macht zu bringen – und ihre Ideen salonfähig zu machen. Die Ausweitung der Grenzen des politischen Diskurses ist schon in vollem Gange.

  • Kommentare
mehr
Trumps Steuereform
Sind ihrem Ziel einer Steuerreform näher gekommen: Der republikanische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Paul Ryan (M), und der republikanische Fraktionschef im Senat, Mitch McConell im Kreise von Fraktionskollegen.

Der US-Senat hat einen Haushaltsentwurf verabschiedet und damit eine Hürde für die von Präsident Donald Trump geplante Steuerreform aus dem Weg geräumt. 51 Senatoren stimmten am Donnerstagabend (Ortszeit) für den Entwurf, 49 waren dagegen.

mehr
US-Republikaner
Übt scharfe Kritik an der Politik Trumps: George W. Bush während seiner Brandrede in New York.

Eine bedrückende Woche in der amerikanischen Innenpolitik neigt sich dem Ende entgegen. Am Montag nutzte John McCain eine Feierstunde, um eine flammende Rede gegen die Regierung von Donald Trump zu halten. Und am Donnerstagabend legte George W. Bush nach, um Amerika vor einem Marsch in eine völlig falsche Richtung zu warnen.

  • Kommentare
mehr
EU-Gipfel

Die EU will bis Ende des Jahres die Grundlagen für den Aufbau einer europäischen Verteidigungsunion legen. Außerdem kündigte EU-Ratspräsident Donald Tusk an, dass das Asylsystem in Europa bis Mitte 2018 neu aufgestellt werden soll.

mehr
Neues von Trump
Meister der Fettnäpfchen: US-Präsident Donald Trump.

Behinderte, Frauen, gebürtige Mexikaner – der US-Präsident hat schon ungezählte Landsleute beleidigt und diffamiert. Nun aber erreichen seine Unanständigkeiten eine Bevölkerungsgruppe, die vielen Amerikanern als unantastbar gilt: die Hinterbliebenen gefallener Soldaten.

  • Kommentare
mehr
Milliardeninvestitionen
In der US-Metropole Seattle, im US-Bundesstaat Washington, baut Amazon sein erstes Hauptquartier.

Der Internetriese Amazon sucht nach einem Standort für sein zweites Hauptquartier – und verspricht Milliardeninvestitionen. Mit außergewöhnlichen Aktionen wollen sich kleine US-Städte den Zuschlag sichern.

mehr
Vertraute warnen
US-Präsident Donald Trump.

Die Amtszeit von US-Präsident Donald Trump könnte nach den Zwischenwahlen im November nächsten Jahres vorzeitig enden. Schuld sind Querelen innerhalb der eigenen Partei.

  • Kommentare
mehr
Margaret Atwood
Die Mägde werden gefügig gemacht: Offred (Elisabeth Moss, rechts) ist die Protagonistin der Serie.

Die Serie „The Handmaid’s Tale“ basiert auf dem Roman der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood. Sie ist nach der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an die Autorin in aller Munde. Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte über sexuelle Belästigung sieht man die Serie mit anderen Augen.

  • Kommentare
mehr
„Forbes“-Liste
US-Präsident Donald Trump.

Der milliardenschwere US-Präsident Donald Trump ist in der „Forbes“-Liste der wohlhabendsten Amerikaner um fast 100 Plätze abgerutscht. Um fast 600 Millionen Euro soll sein Gesamtbesitz geschrumpft sein. Die Ursachen hierfür sind vielfältig.

  • Kommentare
mehr
Einreiseverbot
Ein Bürger demonstriert mit einem Schild gegen das geplante Einreiseverbot von US-Präsident Donald Trump.

US-Richter Derrick Watson hat Trumps Einreiseverbot aufgehoben. Der Bundesstaat Hawaii hatte einen entsprechenden Antrag gestellt, da das Gesetz betroffene Bürger diskriminiere.

  • Kommentare
mehr
Leitartikel
Irakische Truppen marschieren in Kirkuk ein.

Im Nordirak stehen sich Regierungstruppen und kurdische Kämpfer gegenüber. Beide werden vom Westen unterstützt, weil sie gegen den „Islamischen Staat“ kämpfen. Darum sind Europa und Deutschland jetzt als Vermittler gefordert, meint Jörg Kallmeyer.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 190