5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Preetz Magazin
Monitoring Postseefeldmark
Foto: Der Laubfrosch wird nur 3 bis 4.5 cm lang und ist mit seinen Haftscheiben an Zehen-und Fingerspitzen ein ausgezeichneter Kletterer. In der Postseefeldmark war er ausgestorben, konnte aber erfolgreich wieder angesiedelt werden.

„Biep“ meldet sich die Erdkröte, „blubb, blubb“ – wie aufsteigende Luftblasen in einem Sumpf klingt der Ruf des Moorfrosches. Mit ein wenig Glück lacht sogar der Grünspecht – nach 20 Jahren mit extensiver Nutzung ist die Preetzer Postseefeldmark ein Naturparadies.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Honigsee
Foto: Honigsee im Amt Preetz-Land grenzt im Norden an den Kieler Ortsteil Rönne, im Osten an die Gemeinde Pohnsdorf, im Süden an die Gemeinde Postfeld und im Westen an die Gemeinde Großbarkau.

Große Neubaugebiete sucht man in Honigsee vergeblich. Der kleine Ort an der L49 hat sich seinen ländlichen Charakter bewahrt. Die Gemeinschaft im Dorf wird seit jeher großgeschrieben. Das war sicher eine der Voraussetzungen dafür, dass hier 2007 das erste Nahwärmenetz in Schleswig-Holstein in Betrieb gehen konnte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Spielplatz Schellhorn
Wünschen sich für die Schellhorner Kinder einen attraktiven Spielplatz: Christine Prien (von links) und Ivonne Abraham mit Finn, Lasse, Moritz und Felix, im Kinderwagen Janne.

Die Wippe ist verrostet, ihre Holzsitze splittern, die Reckstangen sind ebenfalls rostig und außerdem schief, ein Teil der Sandkastenumrandung fehlt. Die Mängelliste des Spielplatzes am Wiesengrund in Schellhorn ist lang. Christine Prien und Ivonne Abraham wollen im Interesse ihrer und anderer Kinder, dass sich endlich etwas ändert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Spargel
Foto: Ein kleines Holzgerüst sorgt für etwas Abstand zwischen Beet und Plane, sodass Dietmar Nemitz in der Spargelsaison nicht jedenTag kontrollieren muss, ob die zarten Köpfe durch die Erde stoßen.

In den Frischeabteilungen der Lebensmittelgeschäfte liegt er schon längst, die Nachfrage muss enorm sein. Bezeichnungen wie „königliches Gemüse“, „Frühlingsluft in Stangen“ oder gar „essbares Elfenbein“ machen deutlich: Der Spargel ist der Deutschen liebstes Gemüse, 2013 betrug die Anbaufläche rund 24000 Hektar, die Erntemenge lag bei 103000 Tonnen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kreisvolkshochschule Plön
Foto: Analphabetismus ist ein Tabuthema, aber zum Lesen- und Schreibenlernen ist es nie zu spät.

„Lesen und Schreiben für Erwachsene“ heißt das Angebot der Kreisvolkshochschule Plön, 15 Schüler und Schülerinnen nehmen es derzeit wahr, alle sind in den Fünfzigern oder älter.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rüdiger Wiese
Foto: Rüdiger Wiese ist dankbar für die „Super-Zusammenarbeit“ mit der Stadt, mit Behörden und Organisationen: „Generell muss aber mehr in Jugendarbeit investiert werden, denn immer mehr Familien sind nicht erziehungsfähig.“

Im April zehn Jahre ist Rüdiger Wiese Streetworker in Preetz. Verabredet man sich mit ihm zum Interview, muss man damit leben, dass sein Handy klingelt. Denn er ist da für junge Menschen „mit Baustellen“, die Probleme in der Familie, der Schule, mit Drogen und Alkohol oder keine Wohnung haben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Preetz
Foto: Die Bauarbeiten in der Pohnsdorfer Straße in Preetz gehen gut voran.

Kalle der Maulwurf hätte zurzeit in Preetz seine helle Freude. Egal wohin man schaut, es wird gebuddelt, gegraben und gebaut.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Preetz
Die Bäume im Harderpark (rechts) tragen zwar noch kein Laub, dafür gleicht der Boden derzeit einem Blütenmeer.

Im Jahr 2008 nahm Preetz an dem bundesweiten Städtewettbewerb „Entente Florale“ teil. Bewertet wurden unter dem Motto „Gemeinsam Aufblühen“ die Gestaltung öffentlicher und privater Grünanlagen, aber auch Ideen und Konzepte rund um das Thema „Grün in der Stadt.“ Was ist heute, sechs Jahre danach, aus den damals angeschobenen Projekten geworden?

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 2 4