Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Refugees welcome Hier ist Ihre Hilfe willkommen
Refugees welcome Hier ist Ihre Hilfe willkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 11.09.2015
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Ein paar Taschen und nicht viel mehr: Flüchtlinge haben in Kiel das Containerdorf auf dem Nordmarksportfeld bezogen. Sie haben nur wenige Habseligkeiten und brauchen Unterstützung. Das gilt gerade auch für die Jüngsten. Quelle: Frank Peter

Hier finden Sie einen Überblick über Anlaufstätten in unserem Verbreitungsgebiet:

Flüchtlingen helfen in Kiel

Ehrenamtliche Helfer:

„Willkommensinitiative Friedrichsort (WIF)“: sbsievert@aol.com und fahrradwerkstatt@kielnet.net, https://wifhv.wordpress.com

„Willkommenskultur Elmschenhagen“, willkommenskulturEh@ki.tng.de,

Kiel hilft Flüchtlingen“, kielhilftfluechtlingen@web.de

nettekieler Ehrenamtsbüro, Telefon 0431 / 901 55 02 und 901 55 03

Deutsch-Unterricht:

nettekieler Ehrenamtsbüro, Telefon 0431 / 901-5502 und 901-5503, ehrenamtsbuero@nette-kieler.de

Geldspenden: 

Christlicher Verein (betreut im Auftrag der Stadt die Flüchtlinge in den Kieler Unterkünften, www.cvkev.de) , IBAN DE43210501700095123600 ; Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten in Schleswig-Holstein (ZBBS) (für Integrationsprojekte, Deutschkurse, www.zbbs-sh.de) IBAN DE65520604100106436935; FÖRDErverein des Flüchtlingsrates (für Projekte und Hilfe für Flüchtlinge) IBAN: DE52 5206 0410 0006 4289 08 ; Verein Lifeline (für Kinder und Jugendliche, die allein nach Schleswig-Holstein kommen) IBAN DE66520604100006 411487)

Kleiderspenden: 

Rotkreuzläden - Flüchtlinge können dort Einkaufsgutscheine einlösen. Adressen, Öffnungszeiten: Telefon 0431 / 590 089 65

Fahrrad-Spenden: 

Fahrradwerkstatt der Willkommensinitiative Friedrichsort, ehemaliges MFG-5-Gelände, dienstags und donnerstags, 14 bis 16.30 Uhr. Infos und Abholung: fahrradwerkstatt@kielnet.net

Möbel- und Elektrogeräte:

Möbelbörse der Stadtmission, Telefon 0431 / 260 44 570

Spielwaren, Hausrat:

Obolus, Lerchenstraße 19a, Telefon 0431 / 710 34 020 und Obolus, Hertzstraße 75, Telefon 0431 / 200 72 12, www.obolus-kiel.de

Wohnungsangebot: 

Stadt Kiel, Arne Leisner, Telefon 0431 / 901-3660, Arne.Leisner@kiel.de

Flüchtlingen helfen im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Altenholz:

Freundeskreis Asyl:  Unterstützung von Flüchtlingen im Alltag, Besorgung von Haushalts- und Ausrüstungsgegenständen, Deutschunterricht. Spendenkonto: Förde Sparkasse, IBAN DE12 210 501 701 002 297 743, AWO Altenholz Hilfsfonds Asyl, Förde Sparkasse IBAN DE35 210 501 70 1002 34 25 31, Kontakt: Viola Johannsen (Koordination zu Asylfragen, über das Kirchenbüro), Öffnungszeiten: Mo., Do., Fr.: 9.00-11.00 Uhr, Di.: 10.00 – 11.00 Uhr. Tel.: 0431-32 24 15, Fax: 0431-32 43 28, kirchenbuero@kirche-altenholz.de

Kronshagen

Organisation der Flüchtlingshilfe über Gemeinde, Awo-Ortsverband, vielfältige Betreuung von Flüchtlingen im Amtsbereich, Deutsch-Kurse, Fahrradreparatur, Behördengänge, Homepage www.awo-kronshagen.de

Amt Achterwehr:

Freundeskreis Flüchtlingshilfe Jägerslust, Betreuung von Flüchtlingen im Amtsbereich, Deutsch-Kurse, Fahrradreparatur, Behördengänge, Vorsitzende: Axel Barre (Melsdorf), Petra Paulsen (Felde), Homepage www.fluechtlingshilfe.wordpress.com

Nortorfer Land:

Freundeskreis der Asylsuchenden im Nortorfer Land, Kontakt: Hanns Lothar Kaempfe Tel. 04392/4597, Aktionen: Offener, interkultureller Garten, Hilfsbörse, Homepage www.fanl.de, Mail: mail@fanl.de

Rendsburg:

Stadt Rendsburg, Lena Rabe-Müske, Koordination der Hilfe, Tel. 04331/206251,

Spendenzentrum im Oktogon, Sammlung von Kleidung, Spielzeug, Kinderwagen, Rollern, Fahrrädern, Windeln, Hygieneartikeln, Meike Ihlenfeld-Zierdt, Tel. 0176/70869204

Rendsburg hilft, Offene Facebook-Gruppe Rendsburg hilft, Kleidersammlung, Nähgruppe, Kinderprogramm, Crashkursus Deutsch, Homepage www.rendsburg-hilft.de

Flintbek:

Freundeskreis Flüchtlinge Flintbek, Sammeln von Kleidern, Spielzeug, Möbeln, Geschirr, Fahrrädern. Regelmäßiger Treff im Jugendtreff Pfütze, Fahrradreparatur-AG, Sprachkurse, Schrebergartenprojekt, Kontakt Ute Bergner, Bürozeiten dienstags 9 - 12 Uhr, mittwochs 14 - 16 Uhr, Kätnerskamp 2 (bei Famila), 24220 Flintbek, Tel.: 04347/7101276, Mobil: 0175-7824641, Homepage www.freundeskreis-fluechtlinge-flintbek.de, Mail bergner@freundeskreis-fluechtlinge-flintbek.de

Molfsee:

Nachbarschaftshilfe Amt Molfsee, Kleidersammlung nur über DRK-Märkte, Vermittlung von Ehrenamtlern in Flüchtlingsinitiativen wie z.B. Alltagsbegleiter, Sprachkurs-Anbieter, Fahrradreparatur, Monika Opitz, Telefon 04347/ 45 95, Mail monika.opitz@kielnet.net, Homepage www.molfsee.de

Bordesholm:

Freundeskreis für Asylbewerber und Flüchtlinge Bordesholm, Benefizaktionen, Begleitung, Freizeitgestaltung, Sprachkurse,  Kontakt Pastorin Stefanie Kämpf, Tel. 04322/696720, Mail christus@kirchebordesholm.de

Eckernförde:

Verein Umwelt Technik Soziales (UTS), Kieler Straße 35, Tel. 04351/726055, E-Mail: carpediem@utsev.de

Gettorf:

Flüchtlingsbeirat im Amtsbereich Dänischer Wohld, Vorsitzender Christian-Albrecht Schnarke, cschnarke@ki.tng.de oder Tel. 0172/2710020

Dänischenhagen:

Koordinatoren der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe im Amt Dänischenhagen, info@amt-daenischenhagen.de oder Tel. 04349/809-0

Brodersby:

Willkommenskreis Höxmark, Sprecher Niels Tippe, niels.tippe@t-online.de oder Tel. 0172/9011942

Flüchtlingen helfen in Neumünster

Freiwilligen Agentur Neumünster, angesiedelt beim DRK Neumünster, Vermittlung von Helfern für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge, www.drk-nms.de

Spenden: Der DGB Stadtverband freute sich unlängst über zahlreiche Gäste in seinem Wilkommens Café im Gewerkschaftshaus an der Carlstraße. Der Treffpunkt für Flüchtlinge, insbesondere auch Jugendliche, bitte jetzt um Sachspenden, die auf Wunsch auch abgeholt werden. Gebraucht werden Fahrräder, Winterkleidung, Schuhe, Koffer, Sporttaschen oder auch gebrauchte Laptops. Im DGB-Haus steht ein Spendentisch bereit, geöffnet ist dort von Montag bis Donnerstag 8 bis 16 Uhr sowie Freitag bis 12 Uhr. Ansprechpartner ist Jonny Griese, Tel. 015205 - 329700, E-Mail jonnygriese@vodafone.com.

Geldspenden: Verein für Toleranz und Zivilcourage: Sparkasse Süd Holstein, IBAN: DE 97 2305 1030 0000 0790 49, BIC: NOLADE21FHO, Stichwort: „Willkommens Café“.

Flüchtlingen helfen im Kreis Plön

Ehrenamtliche Hilfe:

Freiwilligen-Zentrum, Telefon 04342 - 71748, info@freiwillig-im-Kreis-ploen.de

Plön:

Sprachpaten: Kreisvolkshochschule (Heike Zura) 04522/2327

Osterkarree (Schillener Straße): Nachbarschaftstreff, Frühstück für Flüchtlinge und Ehrenamtler an jedem letzten Sonnabend im Monat (Annette Schwiebert), Tel 04522/7984610

Virtuelles Lager: Hannelore Köpp (04522/593698, www.wikoku-ploen@gmx.de ) Im Rahmen der Willkommenskultur (wikoku) werden über das Internet Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie Wasserkocher, Küchenutensilien, Kleinmöbel, Kleidung oder Elektrokleingeräte angeboten.

Ehrenamts-Arbeitskreis: Nächstes Treffen am Dienstag, 22. September, ab 17 Uhr in der offenen Ganztagsschule in Plön (Schiffsthal, Info: 04522/505720)

Vermittlung von Wohnungen und Fahrrädern: Lynn Piepgras (04522/505749) und Elke Springer (04522/505720).

Geldspenden: Unter dem Stichwort „Flüchtlinge“ wird bei der Förde Sparkasse auf dem Konto 9555, BLZ 21050170 Geld gesammelt, mit dem Willkommenspakete mit Lebensmitteln sowie Pflegeprodukten (und bei Bedarf Spielzeug für Kinder) finanziert werden, die Flüchtlinge in Plön und Umgebung vorfinden, wenn sie die ihnen zugewiesenen Wohnungen beziehen.

Preetz-Land:

Ehrenamtliche Hilfe, Auskunft erteilt Eckhard Wichmann (Amt), Tel. 04342/886606, Fllanza Bajrami (Beauftragte), Tel. 0170/4666905

Preetz:

Ehrenamtliche Hilfe: Familienpatenschaften:Flüchtlingsbeauftragte Violetta Seelig-Kiss, Telefon 0174/8965264, violetta.seelig-kiss@awo-sh.de;

Deutschunterricht: Sprachpaten der Kreisvolkshochschule, Lutz Reinhard, Telefon 04342/800769, info@sprachpaten-preetz.de, www.sprachpaten-preetz.de 

Fahrradspenden: Streetworker Rüdiger Wiese, Telefon 0151/11740189

Geldspenden: Spendenkonto Flüchtlingshilfe, Empfänger: Kirchenkreis Plön-Segeberg, BIC: NOLADE21KIE, IBAN: DE15210501700020008371, Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Preetz

Kleiderspenden: Diakonisches Werk (Anziehungspunkt), Kirchenstraße 38; Telefon 04342/798373, info.preetz@diakonie-ploe-se.de

Möbelspenden: Diakonie Preetz, Am alten Amtsgericht 5, Montag bis Freitag von 8 bis 9 Uhr. Möbellager, Schellhorner Straße 5a (Hinterhaus): Mittwoch von 15 bis 17, Freitag von 10 bis 12 Uhr, Telefon 04342/71712

Schwentinental:

Giuliana Runge (Ehrenamtskoordinatorin), Tel. 04307/811251, E-Mail: ehrenamt@schwentinental.de

Wankendorf:

Flüchtlingshilfe in Wankendorf und Umgebung, Koordination: Maria StorfFluechtlingshilfe@gmx.de

Heikendorf:

"Wir helfen Flüchtlingen in Heikendorf und Umgebung, Facebook-Gruppe

Flüchtlingen helfen im Kreis Segeberg

Bad Segeberg:

Der Verein Alleineinboot Ansprechpartner siehe Homepage alleineinboot e.V., http://www.alleineinboot.com/

Helferkreis Bad Segeberg Kontaktaufnahme über leeza.lorenz@kreis-se.de

Arbeitskreis Flüchtlingspartnerschaft Kontakt: Pastor Lemke, Kontaktaufnahme über leeza.lorenz@kreis-se.de

Kaltenkirchen:

Willkommensteam Stadt Kaltenkirchen Ansprechpartner: Frau Mohr / Diakonisches Werk Altholstein / Tel. 04191-860766

Wahlstedt:

Helferkreis Wahlstedt Kontakt: Herr Klönhammer, Tel. 04554-701130

Bad Bramstedt:

Helferkreis Stadt Bad Bramstedt Kontakt: Frau Kluthe, Tel. 04192-899198

Kisdorf:

Helferkreis Kisdorf Kontakt: Frau Hilbert, Tel. 04194-7576

Rickling/Daldorf:

Helferkreis Rickling/Daldorf Kontakt: Anne Engelhard, Mail anne.l.engelhard@gmail.com

Boostedt:

Verein Willkommen in Boostedt, Hilfe für Flüchtlinge in der ehemaligen Rantzau-Kaserne, www.willkommen-in-boostedt.de 

Sülfeld/Itzstedt:

Helferkreis Sülfeld/Itzstedt Kontakt: Frau Spillner-Kalemba / Tel. 04537-1681

Nahe:

Helferkreis Nahe Kontakt: Herr Räker / Tel. 04535-598922

Seth:

Helferkreis Seth Kontakt: Frau Seiler / Tel. 0157-30471452

Hartenholm:

Helferkreis Hartenholm Kontakt: Herr Panten / Tel. 04195-613

Leezen:

Helferkreis Leezen Kontakt: Frau Bening / Tel. 0177-2695050

Todesfelde:

Helferkreis Todesfelde Kontakt über leeza.lorenz@kreis-se.de

Trappenkamp:

Helferkreis Trappenkamp/Bornhöved Kontakt: Herr Ward Al Habash / Tel. 0152-18856045

Henstedt-Ulzburg:

Willkommensteam Henstedt-Ulzburg e.V. Kontakt: http://willkommensteam.de/

Großenaspe:

Projektgruppe Flüchtlinge in Großenaspe Kontakt: Herr Altenscheid / Tel. 04327-14743

Nützen:

Helferkreis Nützen Kontakt: leeza.lorenz@kreis-se.de

Norderstedt:

Willkommensteam Norderstedt e.V. Kontakt: siehe http://www.willkommen-team.de/ oder willkommens-team@norderstedt.de

"Refugees Welcome"-Plakat als Download

Refugees Welcome (694,8 kB)
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit solch einer riesigen Hilfsbereitschaft hatte niemand gerechnet: Rund 1000 Bürger der Region Kiel strömten am Donnerstag in die alte Uni-Mensa, um sich über Unterstützungsprojekte für Flüchtlinge auszutauschen. Wie wichtig es ist, die Hilfen zu koordinieren, zeigte sich zeitgleich in der neuen Erstaufnahme-Einrichtung am Nordmarksportfeld.

Heike Stüben 04.09.2015

In einer Bürgerfragestunde, veranstaltet vom Bramstedter Seniorenbeirat, gab Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach mehr als anderthalb Stunden lang Auskunft über aktuelle Entwicklungen in der Stadt. Die Besucher fragten vor allem nach dem Bleeck und den Flüchtlingen.

Jann Roolfs 03.09.2015

Immer häufiger suchen Kinder und Jugendliche, die allein und ohne Begleitung von Eltern oder Angehörigen aus ihrem Land geflohen sind, Hilfe in Schleswig-Holstein. Das Land will für sie jetzt spezielle Unterkünfte einrichten. „Die Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen erfordert von uns besondere Anstrengungen“, argumentiert Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) und kündigt schnelle und flexible Lösungen an.

Bastian Modrow 31.08.2015