11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wo haben Sie das Plakat aufgehängt?

Fotoaktion "Refugees Welcome" Wo haben Sie das Plakat aufgehängt?

Die Aktion „Refugees welcome – Ihr seid willkommen!“ der Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung ist auf breite Resonanz gestoßen: Das blau-weiße Plakat hängt mittlerweile an vielen Orten der Region. Nun suchen wir weitere Fotos, die die Resonanz dokumentieren.

Voriger Artikel
„Die Integration wird unnötig verzögert“
Nächster Artikel
Wie man richtig helfen kann

Diesen herzlichen Gruß an die Neuankömmlinge in Kiel verbindet der Vorstand der Holtenauer Werbegemeinschaft mit einer handfesten Spende aus den jeweiligen Geschäften.

Quelle: Andrea Hake

Kiel. An der Holtenauer Straße in Kiel, dem Historischen Museum in Rendsburg und der Nikolaikirche wurden die Plakate schon aufgehängt. Andere haben das Plakat an ihrer Autoscheibe befestigt (siehe Fotostrecke).

Am Freitag startete die Plakataktion „Refugees welcome – Ihr seid willkommen!“ der Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung. Leser können uns Ihre Fotos mit dem Plakat an willkommen@kieler-nachrichten.de schicken.

Zur Bildergalerie

Nun würde uns interessieren, wo Sie das Plakat aufgehangen oder gesehen haben! Schicken Sie uns Ihr Bild mit dem Refugees-Welcome-Plakat an willkommen@kieler-nachrichten.de. Wir freuen uns über jede Zusendung.

Hinweis: Mit Übersendung des Bildmaterials übertragen Sie uns das Nutzungsrecht zur Vervielfältigung und Verbreitung der Inhalte in allen redaktionellen Publikationen, die wir anbieten. Sie geben uns Ihr Einverständnis, dass das Foto auch in einem anderen Zusammenhang verwendet werden darf. Ferner sichern Sie gegenüber dem Verlag zu, dass Sie Urheber sind und/oder die Genehmigung des Urhebers zur Veröffentlichung und Verbreitung eingeholt haben und nicht die Urheberrechte Dritter verletzen. Sofern es sich um das Bild einer Einzelperson oder einer Gruppe bis zu sieben Personen handelt, haben Sie zuvor das Einverständnis des/der Abgebildeten eingeholt. Insbesondere bei Kindern, im Zweifel aber auch bei Jugendlichen haben die Erziehungsberechtigten zuvor ihre Genehmigung erteilt. Ich gebe in der Bildunterschrift wahrheitsgemäß den/die Vor- und Nachnamen des/der abgebildeten Person/en an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Foto: Ein paar Taschen und nicht viel mehr: Flüchtlinge haben in Kiel das Containerdorf auf dem Nordmarksportfeld bezogen. Sie haben nur wenige Habseligkeiten und brauchen Unterstützung. Das gilt gerade auch für die Jüngsten.

Wohin kann man sich wenden, wenn man Flüchtlingen in Not helfen möchte? An dieser Stelle finden Sie Adressen und Ansprechpartner aus Kiel und Neumünster sowie den Kreisen Segeberg, Rendsburg-Eckernförde und Plön sowie unser Willkommens-Plakat als Download. mehr

Fotostrecke: Willkommen in Kiel

Am Freitag startete die Plakataktion „Refugees welcome – Ihr seid willkommen!“ der Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung. Leser können uns Ihre Fotos mit dem Plakat an willkommen@kieler-nachrichten.de schicken.

Mehr aus Refugees welcome 2/3