Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Refugees welcome Wo haben Sie das Plakat aufgehängt?
Refugees welcome Wo haben Sie das Plakat aufgehängt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 11.09.2015
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Diesen herzlichen Gruß an die Neuankömmlinge in Kiel verbindet der Vorstand der Holtenauer Werbegemeinschaft mit einer handfesten Spende aus den jeweiligen Geschäften. Quelle: Andrea Hake
Anzeige
Kiel

An der Holtenauer Straße in Kiel, dem Historischen Museum in Rendsburg und der Nikolaikirche wurden die Plakate schon aufgehängt. Andere haben das Plakat an ihrer Autoscheibe befestigt (siehe Fotostrecke).

Am Freitag startete die Plakataktion „Refugees welcome – Ihr seid willkommen!“ der Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung. Leser können uns Ihre Fotos mit dem Plakat an willkommen@kieler-nachrichten.de schicken.

Nun würde uns interessieren, wo Sie das Plakat aufgehangen oder gesehen haben! Schicken Sie uns Ihr Bild mit dem Refugees-Welcome-Plakat an willkommen@kieler-nachrichten.de. Wir freuen uns über jede Zusendung.

Hinweis: Mit Übersendung des Bildmaterials übertragen Sie uns das Nutzungsrecht zur Vervielfältigung und Verbreitung der Inhalte in allen redaktionellen Publikationen, die wir anbieten. Sie geben uns Ihr Einverständnis, dass das Foto auch in einem anderen Zusammenhang verwendet werden darf. Ferner sichern Sie gegenüber dem Verlag zu, dass Sie Urheber sind und/oder die Genehmigung des Urhebers zur Veröffentlichung und Verbreitung eingeholt haben und nicht die Urheberrechte Dritter verletzen. Sofern es sich um das Bild einer Einzelperson oder einer Gruppe bis zu sieben Personen handelt, haben Sie zuvor das Einverständnis des/der Abgebildeten eingeholt. Insbesondere bei Kindern, im Zweifel aber auch bei Jugendlichen haben die Erziehungsberechtigten zuvor ihre Genehmigung erteilt. Ich gebe in der Bildunterschrift wahrheitsgemäß den/die Vor- und Nachnamen des/der abgebildeten Person/en an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Inge Schmedemann aus Kiel hilft Flüchtlingen durch den Dschungel der deutschen Bürokratie. Die Ehrenamtlerin schildert ihre Erfahrungen und wünscht sich pragmatischere Regeln. Denn: „Was ich dabei an Bürokratie erlebe, ist absurd“, sagt die 61-Jährige.

Heike Stüben 11.09.2015

Die Interkulturellen Wochen in Kiel heißen in diesem Jahr „Herzlich willkommen“. Vom 20. September bis zum 4. Oktober werden Veranstaltungen für und mit Flüchtlingen stattfinden. „Wir wollen Räume schaffen, in denen sich die Menschen begegnen, austauschen und kennenlernen“, sagte Alexandra Hebestreit vom Ehrenamtsbüro „Nette Kieler“ am Donnerstag.

Kerstin Tietgen 10.09.2015
Refugees welcome Kiel hilft Flüchtlingen - Ein neues Zuhause für Manal

Manal Aydi lebte nach ihrer Flucht aus Syrien acht Monate in einer Gemeinschaftsunterkunft. Dann wurde ihr von einem Kieler Wohnprojekt eine kleine Wohnung angeboten. Für beide Seiten ein Wagnis mit ungewissem Ausgang. Heute, sieben Monate später, sind sich alle einig: „Das Zusammenleben hat uns bereichert.“

Heike Stüben 09.09.2015
Anzeige