4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Gibt es eine „Digitale Demenz“?

Expertendiskussion Gibt es eine „Digitale Demenz“?

Wann war noch der Geburtstag der Arbeitskollegin? Wie war lautet die eigene Handynummer? Und wie kommt man am schnellsten mit dem Auto zum Ziel? All diese Fragen beantwortet uns inzwischen unser Smartphone. Bewaffnet mit diesem Mini-Computer hat vor allem eines Pause: unser Gedächtnis.

Voriger Artikel
Tablets erobern den Unterricht
Nächster Artikel
Breitband-Netz mit großen Lücken

Tatort Smartphone: Der treue elektronische Wegbegleiter hat auf jede, aber wirklich auch jede Frage eine Antwort parat.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News - SHdigital 2/3