1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
256 KB bremsen auch die Verwaltung aus

Serie Schleswig-Holstein Digital 256 KB bremsen auch die Verwaltung aus

Das Amt Trave-Land ist verantwortlich für 20000 Menschen in 27 Gemeinden im Kreis Segeberg. Auch hier schreitet die Digitalisierung voran. „Allerdings haben wir massiv mit den unterschiedlichen technischen Voraussetzungen zu kämpfen“, sagt Rainer Andrasch, Verwaltungsleiter in Trave-Land.

Voriger Artikel
Ärger mit dem Internet – und was der Fachmann sagt
Nächster Artikel
Mit Müllabfuhr ins Internet

Mit Tablets Aktenberge verringern: Das wollen Rainer Andrasch, Verwaltungsleiter des Amtes Trave-Land, und EDV-Chef Sönke Schubert. Doch die Probleme sind erheblich.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr zum Artikel
KN-Serie Schleswig-Holstein digital
Foto: Das Notebook ist da, schnelles Internet jedoch lässt auf sich warten: „Wenn das nicht funktioniert, ziehen die Leute schlimmstenfalls weg in die Stadt oder in den nächstgelegenen Ort, in dem die digitale Infrastruktur besser ist“, sagt Hans-Peter Ulverich, Bürgermeister des Örtchens Bahrenhof im Kreis Segeberg.

Skypen mit der Tochter in Atlanta, bei Facebook Fotos vom Spaziergang mit dem Hund hochladen oder Tweets bei Twitter hinterlassen: Für den Stadtmenschen ist all das seit Jahren praktizierter Alltag – eine technische Selbstverständlichkeit. Ganz anders auf dem Land: Auf die digitale Revolution, auf Breitbandversorgung und schnelles Internet warten die Bewohner etlicher Dörfer noch heute.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus News - SHdigital 2/3