Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Genuss & Leben Eine Tomate zeigt Herz
Sonntag Genuss & Leben Eine Tomate zeigt Herz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 29.07.2016
Tomaten einmal anders: Gefüllte "Coeur de boeuf" mit gebackenem Lauch und würziger Mangosalsa. Quelle: Zero0112 / CC BY-SA 2.0
Anzeige

Im Garten ernte ich gerade die herrlichsten Tomaten, darunter auch Ochsenherztomaten. Kennen Sie die? Leider wird diese Fleischtomate in Deutschland nicht oft angeboten. Die Tomaten sind mit ihrer empfindlichen Schale schlecht zu transportieren. Schade eigentlich, denn die "Coeur de boeuf", wie sie in Frankreich heißt, hat ein extrem feines Aroma und sieht wunderschön aus: Das Fruchtfleisch schmiegt sich in feinen Rundungen um die Kerne, sodass die Frucht einem Herz ähnlich sieht, daher der Name.

Heute habe ich ein Rezept für gefüllte Ochsenherztomaten im Gepäck. Ich serviere Ochsenherztomaten aber auch oft nur in Scheiben geschnitten, mit etwas Olivenöl, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und einem guten Balsamicoessig.

Die Zubereitung

Von den Tomaten schneide ich den oberen Teil knapp ab, so dass ein Deckel entsteht. Die Kerne mit einem Löffel herauslösen und entsorgen. Die Tomaten von innen leicht salzen. Von den Pilzen die Stiele abschneiden, sie haben eine gummiähnliche Konsistenz und taugen höchstens noch zum Auskochen in einer Brühe. Die Pilzköpfe grob hacken. Kleinere Exemplare im Ganzen verwenden.

Vom Lauch gegebenenfalls die äußeren Blätter entfernen und die Stangen einmal der Länge nach bis zur Hälfte aufschlitzen. Den Wurzelansatz nur sehr knapp abschneiden, sodass die Stangen unten noch zusammenhalten. Die Stangen dann unter fließendem Wasser gründlich abwaschen, um auch wirklich alle Erdreste zu erwischen. Den grünen Teil des Lauchs gerade abschneiden und zu dünnen Scheiben verarbeiten. Den weißen Teil der Länge nach vierteln und beiseite legen.

Die Pilze und die grünen Lauchscheiben in einer Pfanne in ein bis zwei Teelöffeln Öl rundherum scharf anbraten, vom Herd nehmen, mit der Hälfte des Limettensaftes, dem Ahornsirup und der Shoyu- oder Sojasauce abschmecken und die Sesamsaat unterheben. Die Mischung in die Tomaten füllen, mit den zuvor abgeschnittenen Deckeln verschließen und auf ein Blech setzen. Die weißen Teile des Lauchs in der Pfanne rundherum scharf anbraten und zu den Tomaten auf das Blech geben. Im Backofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad Celsius Umluft (oder vorgeheizt bei 200 Grad Celsius Ober-/Unterhitze) 20 Minuten lang backen.

Die feine Säure der Tomaten passt wunderbar zu fruchtigen und scharfen Komponenten. Darum bereite ich dazu noch eine Mangosalsa zu, die übrigens auch hervorragend zu Gegrilltem passt. Das kann in der Zeit erledigt werden, in der die Tomaten im Ofen sind. Eine reife Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und zu kleinen Würfeln verarbeiten. Reife Mangos erkennen Sie übrigens an ihrem intensiven Duft, sie müssen außerdem bei Druck leicht nachgeben.

Das Fruchtfleisch mit dem übrigen Limettensaft, dem Salz und den Chiliflocken vermengen. Wenn Sie mögen, geben Sie noch eine fein gewürfelte Schalotte oder Frühlingszwiebel dazu. Die Tomaten nach Ende der Backzeit auf vier Teller verteilen, den gebackenen Lauch drumherum legen, die Salsa dazugeben und servieren. Viel Freude beim Nachkochen!

Einkaufszettel

Für die Tomaten:

4 Ochsenherztomaten
2 mittelgroße Lauchstangen
200 g Shiitakepilze
Saft von 1 Limette
2 TL Ahornsirup
2 EL Shoyu- oder Sojasauce
2 geh. TL Sesamsaat
3 TL Pflanzenöl
Salz

Für die Salsa:

1 große Mango
½ TL Salz
1 geh. TL Chiliflocken

Woche für Woche serviert eine unserer vier Köchinnen ein Leibgericht. Heute: Eine Tomatentarte für unkomplizierte Abende, zubereitet von Sarah Wiener.

22.07.2016
Genuss & Leben Am Herd mit Susanne Pretterebner - Blitzreise in den Orient

Woche für Woche serviert eine unserer vier Köchinnen ein Leibgericht. Heute: Ein schneller Couscoussalat, zubereitet von Nachhaltigkeitsexpertin Susanne Pretterebner.

15.07.2016
Genuss & Leben Am Herd mit Jacqueline Amirfallah - Der Lohn des Bohnenpulens

Woche für Woche serviert eine unserer vier Köchinnen ein Leibgericht. Heute: rustikale Saubohnen mit feinem Fisch, zubereitet von Spitzenköchin Jacqueline Amirfallah.

08.07.2016
Anzeige