Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kolumnen Der König der Möhren
Sonntag Kolumnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 30.03.2018
Der Mann im Geschäft will nicht kaufen, er folgt seinen Instinkten. Quelle: RND
Anzeige
Hannover

Nehmen wir den stationären Handel. Das ist nach heutigen Maßstäben gemessen kompliziertes Einkaufen. Anziehen, rausgehen, nass werden (optional), reingehen, suchen, manches nicht finden und ärgern (optional), Kassenschlange, “ne, keine Kartenzahlung“ (optional), rausgehen, schleppen, wieder nass werden (optional) – fertig, in jeder Hinsicht.

Im Internet: Suchen, finden, “Sofort kaufen“ drücken – das geht schneller als der Toaster zwei Scheiben Mehrkorn auf mittlerer Stufe geröstet bekommt. Das kann man so sehen. Man sollte aber den menschlichen Jagdinstinkt, gut, sagen wir, den männlichen Jagdinstinkt, nicht unterschätzen. Denn den kann keine Internetpirsch befriedigen.

Fest der fehlenden Körperspannung

Der Mann im Geschäft, das ist höchste, bis in jede Pore dringende Konzentration, getarnt als höchste, aus jeder Faser scheinende Lethargie, eine meisterliche Camouflage, ein Fest der fehlenden Körperspannung.

Nehmen wir eine Drogerie: die da zwischen den zielstrebig durch die Gänge navigierenden Frauen – sind das orientierungslos herumirrende Männer auf der Suche nach Bio-Schaumfestiger oder Möhrenbrei? Nein! Das ist ein Rudel hungriger Wölfe im Schutz des Arzneitee-Regals.

Der Mann im Geschäft will nicht kaufen, er folgt seinen Instinkten, besonders, wenn er nicht in seinen Revieren jagt. Er will den Schaumfestiger in die Enge treiben und dann erlegen. Fragen? Fragt der Löwe den Ranger, wo die Antilopen grasen?

Eingekreister Möhrenbrei

Der Mann im Geschäft ist ein Einzelgänger, Eingebung und Logik sind seine Waffen, mit deren Hilfe er sein Opfer systematisch einkreist und so demoralisiert, dass sich der Möhrenbrei im Angesicht seines Meisters nicht mehr von der Stelle rührt.

Der Rest ist ein Fest, für den jagenden Mann ein Akt höchster Befriedigung. Obwohl er auch bei seinem Triumphzug an der Kasse seine Tarnung nicht aufgibt: Payback, Wechselgeld, Kassenbon, alles wie die anderen. Kein durchdringendes Siegesgebrüll, wie es angemessen wäre. Für den König der Möhren.

So etwas gibt es nur in freier Wildbahn. Der stationäre Handel wird leben. So lange es Männer gibt. Und Bio-Schaumfestiger (optional).

Von Uwe Janssen

Panorama Vaterfreuden mit Imre Grimm - An der Hand

Noch bin ich der Held meiner Kinder. Sie sind sechs und drei Jahre alt, sie wissen es nicht besser.

23.03.2018
Panorama Sportpolitisches mit Uwe Janssen - Diplomatie aus dem Knie

Das Knie tut weh. Das Knie hat noch nie wehgetan. Außer beim Hinfallen. Dann tut das Knie aber anders weh. Und wenn beim Sport jemand gegen das Knie tritt, dann tut es eigentlich nicht mal weh. Warum ist das so?

23.03.2018
Panorama Augen auf beim Brillenkauf mit Imre Grimm - Deutsche Gleitkultur

Seit 14 Tagen bin ich offiziell alt. Ich habe eine Gleitsichtbrille. Doch so demütigend diese Erfahrung auch ist, es hätte noch viel schlimmer kommen können.

16.03.2018
Anzeige