Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Lesen “Ein Job für Delpha“ und mehr Buchtipps
Sonntag Tipps & Kritik Lesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 03.11.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover


Jan Costin Wagner: Sakari lernt, durch Wände zu gehen (9. Nov.). Ein junger Mann stirbt, ein Haus brennt, und Kommissar Kimmo Joentaa geht auf Tauchfahrt in eine familiäre Katastrophe. Wagner entrollt eine Geschichte vom Nicht-Reden und Verhärtung. In einer karg poetischen Sprache, die sich um den grüblerischen, nunmehr alleinerziehenden Kommissar aber auch aufhellt.

Jan Costin Wagner: Sakari lernt, durch Wände zu gehen Quelle: Verlag

Lisa Sandlin: Ein Job für Delpha. Texas in den Siebzigern, im Hintergrund brodelt Watergate. Ein Ölarbeiter sattelt auf Privatdetektiv um, und Delpha Wade, die acht Jahre wegen Mordes im Knast saß, wird seine Sekretärin. Ein vielversprechend ungewöhnliches Duo hat Sandlin für ihr Debüt erfunden.

Lisa Sandlin: Ein Job für Delpha Quelle: Verlag

Robert Louis Stevenson: Doktor Jekyll & Mister Hyde. Den Klassiker muss man nicht mehr vorstellen. Aber wie Übersetzer Nils Aulike die Geschichte von Dr. Jekyll, der sich seinen eigenen Doppelgänger schafft und dann die Kontrolle über diesen verliert, in einer schlicht nüchternen Sprache verdichtet hat, lohnt das Wiederlesen. Dazu passen die abgründigen Schwarz-Weiß-Gelb-Illustrationen.

Robert Louis Stevenson: Doktor Jekyll & Mister Hyde Quelle: Verlag

Von Ruth Bender

Eine Dorfgeschichte aus dem 19. Jahrhundert im kecken Plauderton, der Abschluss eines autobiografischen Romanzyklus in den turbulenten 68ern, und das Vermächtnis des legendären Spions George Smiley und seines Schöpfers: die Buchtipps von Nina May.

27.10.2017

Eine buchgewordene Entdeckungsreise durch das Wirken Leonardo da Vincis, ein Atlas voller Orte, die es nicht gibt, und kluge Essays aus dem 19. Jahrhundert über Hass und Vergnügen: die Buchtipps von Janina Fleischer.

20.10.2017
Lesen Buchtipps von Martina Sulner - “Die Unzertrennlichen“ und mehr Buchtipps

Trennungen von alten Lieben und Gewohnheiten, ein magisch-mysteriöser Todesfall im Irland des 19. Jahrhunderts, und eine atemberaubende Geschichte über Überforderung, Krankheit und Ignoranz: die Buchtipps von Martina Sulner.

13.10.2017
Anzeige