Startseite KN
“Meeresroman“ und mehr Buchtipps

Buchtipps von Ruth Bender “Meeresroman“ und mehr Buchtipps

Ein düsterer Thriller und verwundete Seelen in der Polarnacht von Nordnorwegen, eine haarsträubende Geschichte um das Seepech, und eine zweisprachige Ausgabe von Dorothy Parkers Gedichten: die Buchtipps von Ruth Bender.

Voriger Artikel
“Swing Time“ und mehr Buchtipps
Nächster Artikel
“Schwebezustand“ und mehr Jugendbücher


Quelle: dpa

Hannover.  

Heine Bakkeid: … und morgen werde ich dich vermissen. Man weiß nicht genau, wo es nun dunkler ist – in der Polarnacht oder im Kopf von Thorkild Aske, dem Ex-Polizisten, der in Nordnorwegen einem vermissten Jungunternehmer nachspüren soll. Der Thriller lebt von den spröden Figuren und den Stimmungen, die Wetter und Landschaft heraufbeschwören. Eine nervenzerrende Tauchfahrt – zu einem Schiffswrack und in die verwundete Seele des Ich-Erzählers.

Heine Bakkeid

Heine Bakkeid: ... und morgen werde ich dich vermissen

Quelle: Rowohlt

Petri Tamminen: Meeresroman. Seinen ersten Schiffbruch übersteht Vilhelm Huurna mit 16 auf einem Segelboot, und das “Seepech“ wird fortan zum roten Faden, der schicksalhaft das Leben des Kapitäns aus Turku bestimmt. Unaufgeregt rollt Tamminen die eigentlich haarsträubende Geschichte auf.

Petri Tamminen

Petri Tamminen: Meeresroman

Quelle: Mare

Dorothy Parker: Denn mein Herz ist frisch gebrochen. Ihre spitze Zunge und die witzigen Aphorismen waren legendär: Auch als Lyrikerin konnte sich Parker (1893–1967) auf ihr Gefühl für sprachliche Präzision und Timing verlassen. Die Gedichte der New Yorkerin hat der Dörlemann Verlag in einer schönen zweisprachigen Ausgabe vorgelegt.

Dorothy Parker

Dorothy Parker: Denn mein Herz ist frisch gebrochen

Quelle: Dörlemann

Von Ruth Bender

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lesen 2/3