7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
De Villotas Zustand kritisch, aber stabil

Motorsport De Villotas Zustand kritisch, aber stabil

Die schwer verunglückte Formel-1-Testfahrerin Maria de Villota befindet sich auch zwei Tage nach ihrem Unfall in einem kritischen, aber stabilen Zustand. Das teilte ihre Familie in einer Presseerklärung durch den Rennstall Marussia mit.

Voriger Artikel
Seleção geht mit Neymar auf Jagd nach Olympia-Gold
Nächster Artikel
"Go for Gold": US-Basketballer legen los

Marussia-Testfahrerin Maria De Villota ist bei einem Unfall schwer verletzt worden.

Quelle: Jens Buettner

London. Ansonsten gebe es keine Neuigkeiten, sagte die Schwester der 32-Jährigen, Isabel de Villota. "Zumindest schöpfen wir Mut aus der Tatsache, dass Marias Zustand seit dem Unfall und insbesondere in der ersten Nacht nach so einer langen Operation stabil ist", erklärte sie. Ihre Schwester war von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen im Addenbrooke's Hospital von Cambridge von einem Neurologen- und einem Chirurgen-Team operiert worden.

Die Spanierin hatte sich bei dem Unfall auf dem Flughafen Duxford am Dienstagmorgen schwerste Kopf- und Gesichtsverletzungen zugezogen. Ihr rechtes Auge konnten die Ärzte nicht mehr retten. Zudem erlitt Maria de Villota einen Schädelbruch.

Sie war bei einer sogenannten Geradeaus-Testfahrt zurück auf dem Weg in die Box aus bislang immer noch ungeklärten Gründen gegen die Laderampe eines Teamlasters geprallt. "Das ist natürlich ein Schock", sagte der deutsche Marussia-Stammpilot Timo Glock vor dem Großen Preis von Großbritannien in Silverstone.

"Es ist schrecklich für sie. Ich habe mit Timo gesprochen. Es wird wichtig sein zu erfahren, warum es passiert ist", sagte Doppelweltmeister Sebastian Vettel von Red Bull.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3