9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Drei EM-Titel und dreimal Silber: Kanuten räumen ab

Kanu Drei EM-Titel und dreimal Silber: Kanuten räumen ab

Sechs Rennen, dreimal Gold, dreimal Silber: Die deutschen Kanuten präsentieren sich bei der EM in Zagreb in Olympia-Form.Die Titelverteidiger Sebastian Brendel im Canadier und Max Hoff im Kajak holten über 1000 Meter ebenso Gold wie der Vierer-Kajak der Frauen über 500 Meter.

Voriger Artikel
Magenprobleme: Glock kann nicht bei Formel-1-Quali
Nächster Artikel
Magier Löw verblüfft - Warten auf Halbfinalgegner

Sebastian Brendel ist in Zagreb nicht zu schlagen.

Quelle: Antonio Bat

Zagreb. . Jeweils Zweite über 1000 Meter wurden Silke Hörmann im Kajak sowie das Canadier-Duo Peter Kretschmer/Kurt Kuschela und Martin Hollstein/Andreas Ihle im Zweier-Kajak.

Damit gewannen die deutschen Kanuten in allen Wettbewerben, in denen sie am Samstagvormittag am Start waren, Medaillen. Am Nachmittag des zweiten Wettkampftages standen auf dem Jarun See Vorläufe und Semifinals auf der 200-Meter-Distanz auf dem Programm.

Den überlegensten deutschen Sieg fuhr Max Hoff heraus. Der Essener hatte im Ziel mehr als zwei Sekunden Vorsprung auf den Dänen Rene Holten Poulsen. Gut eine Sekunde schneller als Weißrussland war das Frauen-Quartett Carolin Leonhardt (Mannheim), Franziska Weber (Potsdam), Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Tina Dietz (Leipzig). Der Potsdamer Sebastian Brendel distanzierte Mathieu Goubel aus Frankreich um sieben Zehntelsekunden.

Nach zwei Weltcup-Siegen mussten die Titelverteidiger Hollstein/Ihle ihre erste internationale Niederlage des Jahres hinnehmen. In einem packenden Rennen war das Duo aus Neubrandenburg und Magdeburg auf seiner Paradestrecke gut eine Sekunde langsamer als die Ungarn Rudolf Dombi und Roland Kökeny.

Die Canadier Peter Kretschmer und Kurt Kuschela unterlagen dem rumänischen Boot mit Liviu Alexandru Dumitrescu Lazar und Victor Mihalachi um eine halbe Sekunde. Ein beherztes Rennen lieferte die Karlsruherin Silke Hörmann, die sich nur der Polin Malgorzata Wardowicz um gut eine Sekunde geschlagen geben musste.

Für die deutschen Kanuten ist die EM in Zagreb der letzte Härtetest vor den Olympischen Spielen. Auf dem Jarun See testet die Flotte des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) erstmals die neuen Boote für London unter Wettkampfbedingungen. Auf dem Dorney Lake nahe Windsor peilen die Kanuten acht Medaillen in zwölf olympischen Entscheidungen an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3