23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Dritter Saisonsieg für Juve - Rom siegt dank Totti

Fußball Dritter Saisonsieg für Juve - Rom siegt dank Totti

Juventus Turin ist in der Serie A schon wieder oben. Verantwortlich dafür ist Rekordtransfer Gonzalo Higuaín, der auch gegen Sassuolo traf. Trainer Allegri warnt jedoch vor dem Start in die Königsklasse vor zu hohen Erwartungen.

Voriger Artikel
Werder immer tiefer in die Krise - 1:2 gegen Augsburg
Nächster Artikel
Guardiolas Sieg im Manchester-Derby - Mourinho schimpft

Francesco Totti (l) erzielt das Siegtor für AS Rom.

Quelle: Angelo Carconi

Rom. Die 90 Millionen Euro für Gonzalo Higuaín waren für Juventus Turin eine clevere Investition. Der Luxuseinkauf aus Neapel trifft in der Anfangsphase der Saison munter weiter. Higuaín schoss Titelverteidiger Juve mit einem frühen Doppelpack zum 3:1 (3:1) gegen Sassuolo Calcio.

Das dritte Tor in Turin erzielte Miralem Pjanic (27.), der im Sommer für mehr als 30 Millionen Euro vom AS Rom zu Juve gekommen war. Der deutsche Nationalspieler Sami Khedira, der in den ersten beiden Saisonspielen getroffen hatte, spielte 73 Minuten.

Der Erfolg gibt Juventus vor dem anstehenden Champions League-Spiel gegen den FC Sevilla am 14. September Selbstvertrauen. Jedoch warnte Trainer Massimiliano Allegri vor Überheblichkeit. "Alle sagen, Juve wird alles gewinnen: Die Meisterschaft, den Pokal und die Champions League, aber das ist schlecht für uns, weil wir das Gleichgewicht und das richtige Maß verlieren", sagte er. "Wir müssen die Partien spielen und auf dem Feld gewinnen. In unserem Mittelfeld müssen wir gut verteidigen." 

Der Argentinier Higuaín, der bisher teuerste Transfer in der italienischen Ligageschichte, sagte: "Das ist das Spiel, das wir auch in der Champions League zeigen müssen."

Juve führt mit neun Punkten die Serie A an, gefolgt vom Ex-Higuaín-Club Neapel. Der schaffte am Samstag ein 3:0 (0:0) gegen Palermo. Marek Hamsik brachte Neapel in der zweiten Halbzeit in Führung (47.), José Callejón setzte in Palermo die beiden weiteren Treffer drauf (51. und 65.). Neapel - letzte Saison Ligazweiter - spielt am Dienstag in der Champions League gegen Dynamo Kiew.

Traditionsclub AS Rom konnte am Sonntag die Partie gegen Sampdoria Genua in der zweiten Halbzeit nach einer Unterbrechung wegen eines heftigen Gewitters noch drehen und siegte 3:2 (1:2). Fußballlegende Francesco Totti assistierte Edin Dzeko zum Ausgleichstreffer 2:2 (61.) und verwandelte in der Nachspielzeit noch einen Foulelfmeter. Mit sieben Punkten liegt die Roma nun gleichauf mit Neapel.

Einen Tag zum Vergessen erlebte der englische Nationaltorhüter Joe Hart in seinem ersten Spiel für den FC Turin. Der Keeper, der bei Manchester City von Trainer Pep Guardiola aussortiert worden war, verschuldete beim 1:2 im Auswärtsspiel bei Atalanta Bergamo das erste Gegentor. Hart ist der erste englische Torhüter in der Geschichte der Serie A.

Schlecht sah es auch für den AC Mailand aus. Gegen Udinese erlitten die Mailänder daheim mit 0:1 (0:0) im dritten Saisonspiel schon ihre zweite Niederlage.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Sportbuzzer Kiel

Alle Statistiken rund
um den Fußball im
KN-Sportbuzzer-Kiel

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3