8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
F1-Premiere in Baku: Ecclestone verteidigt Aserbaidschan

Motorsport F1-Premiere in Baku: Ecclestone verteidigt Aserbaidschan

Menschenrechtler sind enttäuscht von der Wahl Aserbaidschans als neuen Formel-1-Standort. Chefvermarkter Ecclestone nennt die Metropole Baku aber eine "gute Stadt". Bei einem Treffen mit dem autoritären Präsidenten Aliyev lobt der Brite die gute Organisation.

Voriger Artikel
Formel 1 zu Gast bei den Glitzerfassaden von Baku
Nächster Artikel
Kruse zieht es weg vom VfL Wolfsburg

Bernie Ecclestone ist für markante Aussagen bekannt. Foto: Andre Pichette

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sportbuzzer Kiel

Alle Statistiken rund
um den Fußball im
KN-Sportbuzzer-Kiel

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3