21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Blatter-Nachfolger wird am 26. Februar gewählt

Fifa-Präsident Blatter-Nachfolger wird am 26. Februar gewählt

Auch nach den Suspendierungen von Amtsinhaber Joseph Blatter und Uefa-Chef Michel Platini wird die Wahl des nächsten Fifa-Präsidenten am 26. Februar 2016 stattfinden. Das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbands bestätigte den Termin für die Nachfolge Blatters bei seiner Dringlichkeitssitzung in Zürich.

Voriger Artikel
Rosbergs schwere Reise der begrenzten Möglichkeiten
Nächster Artikel
Greipel träumt von Gelb und Tour-Start in Deutschland

Stühlerücken in Fifa und Uefa. Aber Joseph Blatters (links) Nachfolger wird Michel Platini wohl nicht.

Quelle: dpa/Marcus Brandt

Zürich. Da nach Ende der Bewerbungsfrist am 26. Oktober ein Integritätscheck der Anwärter folgt, gilt eine Kandidatur Platinis damit derzeit als ausgeschlossen. Nach den jüngsten Sperren im Korruptionsskandal war auch über eine Verschiebung der Wahl auf den turnusmäßigen Kongress im Mai in Mexiko-Stadt spekuliert worden. Über weitere Details zum Ablauf der Wahl gab es zunächst noch keine Informationen.

Fifa-Ethikkommission darf sofort an die Öffentlichkeit

Außerdem beschloss die Fifa-Exekutive, dass die Ethikkommission des Weltverbandes ab sofort die Öffentlichkeit über ihre Untersuchungen informieren darf. Sowohl Chef-Untersucher Cornel Borbely als auch Hans-Joachim Eckert als Vorsitzender der rechtsprechenden Kammer hatten sich vehement für eine Änderung der Verschwiegenheitsklausel und das Recht zur Information eingesetzt. Bislang durfte erst bei rechtskräftigen Urteilen eine Begründung veröffentlicht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Fußball
Michel Platini erhielt 2011 zwei Millionen Schweizer Franken von FIFA-Präsident Joseph Blatter.

Michel Platini erklärt in einem Interview, wie es zu der Zahlung von 1,8 Millionen Euro durch Joseph Blatter an ihn kam. "Die Geschichte mag erstaunlich erscheinen, sie ist trotzdem so."

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3