14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Französischer Verband ermittelt gegen vier Nationalspieler

Fußball Französischer Verband ermittelt gegen vier Nationalspieler

Der französische Fußballverband (FFF) hat Disziplinarverfahren gegen vier seiner Nationalspieler eröffnet und die EM-Prämien aller Spieler einbehalten."Hatem Ben Arfa, Yann Mvila, Samir Nasri und Jeremy Menez sind vor das Disziplinarkomitee bestellt worden", sagte FFF-Präsident Noel Le Graet auf einer Pressekonferenz in Paris.

Voriger Artikel
Sammer-Abschied: DFB vor kniffliger Nachfolger-Suche
Nächster Artikel
Phelps lässt Gipfel platzen - Biedermann skeptisch

Samir Nasri muss sich vor dem Disziplinarkomitee des französischen Fußballverbandes verantworten.

Quelle: Juri Kochetkow

Paris. s. "Alle Prämien des französischen Teams sind, ohne Ausnahme, eingefroren."

Zudem wies Le Graet Berichte zurück, Didier Deschamps habe sich gegen die Nachfolge als Trainer von Laurent Blanc entschieden. Blanc hatte seinen Vertrag nach der EURO nicht verlängert. Er würde gerne mit Deschamps zusammenarbeiten, sagte Le Graet. Der Welt- und Europameister habe "um ein paar Tage" Zeit gebeten, um darüber nachzudenken. Bis Ende der Woche solle eine Entscheidung fallen, ob der Ex-Trainer von Olympique Marseille die "équipe tricolore" übernimmt.

Bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine hatte es im Team der Franzosen Streit zwischen Spielern und mit Blanc gegeben. Ben Arfa beschwerte sich lautstark über den Trainer, Mvila verweigerte den Handschlag bei seiner Auswechslung. Nasri war zudem negativ aufgefallen, weil er einen Journalisten übel beschimpfte.

Blanc hat seinen Vertrag nach der EURO nicht verlängert. Der Verband ist derzeit auf Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Frankreich war im Viertelfinale gegen den späteren Europameister Spanien ausgeschieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3