7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Fury wegen antisemitischer Äußerungen in der Kritik

Boxen Fury wegen antisemitischer Äußerungen in der Kritik

Nach seinen antisemitischen Äußerungen in einem Internetvideo gerät Box-Weltmeister Tyson Fury in Großbritannien immer mehr in die Kritik.

Die Initiative "Campaign against Semitism" (Kampagne gegen Antisemitismus) forderte die Sponsoren des 27-Jährigen auf, ihr Engagement einzustellen.

Voriger Artikel
Deutsche Spitzensportler fordern Olympia-Aus für Russland
Nächster Artikel
96 nur im ersten Zweitligajahr wirtschaftlich stark

Tyson Fury sorgte mal wieder für Aufsehen. Foto: Lukas Schulze

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3