12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
HSV-Trainer: "Es ist nicht nötig, in Panik zu verfallen"

Fußball HSV-Trainer: "Es ist nicht nötig, in Panik zu verfallen"

Trainer Bruno Labbadia vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV mahnt nach der 1:3-Heimniederlage gegen 1899 Hoffenheim zur Ruhe. "Wir arbeiten ruhig und konzentriert weiter, dann werden wir uns auch wieder belohnen.

Voriger Artikel
Vorkommnisse um Kruse beschäftigen auch Löw
Nächster Artikel
Internationale Pressestimmen zum GP von Australien

Die Hamburger haben lediglich neun Punkte in Rückrunde geholt.

Quelle: Christian Charisius
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Sportbuzzer Kiel

Alle Statistiken rund
um den Fußball im
KN-Sportbuzzer-Kiel

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3