17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Hambüchen und Bretschneider verpassen Reck-Medaille

Turnen Hambüchen und Bretschneider verpassen Reck-Medaille

Ein erkälteter Fabian Hambüchen und Andreas Bretschneider haben bei den Turn-Weltmeisterschaften in Glasgow die erhoffte Medaille am Reck verpasst. Altmeister Hambüchen stürzte beim Abgang und wurde nur Siebter.

Voriger Artikel
Freiburg verspielt 2:0-Führung - RB Leipzig Tabellenführer
Nächster Artikel
Schäfer holt historische Turn-Medaille - Hambüchen patzt

Fabian Hambüchen wurde nur WM-Siebter.

Quelle: Andrew Cowie

Glasgow. Bretschneider stolperte ebenfalls nach der Doppel-Tsukahara-Landung und kam auf Platz fünf. Zuvor gelang dem Chemnitzer der von ihm entwickelte Bretschneider-Doppelsalto mit zwei Schrauben erstmals bei einer WM perfekt. Der Sieg ging an Mehrkampf-Champion Kohei Uchimura aus Japan (15,833) vor dem US-Amerikaner Danell Keyva (15,70) und dem Kubaner Manrique Larduet (15,60).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3