17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hoeneß über Hummels: Keine Elfmeter schießen lassen

Fußball Hoeneß über Hummels: Keine Elfmeter schießen lassen

Uli Hoeneß hat Weltmeister Mats Hummels davon abgeraten, im Pokalfinale mit Borussia Dortmund gegen seinen neuen Club FC Bayern als Schütze im Elfmeterschießen anzutreten.

Voriger Artikel
MSV braucht nächste Aufholjagd - Würzburger "gefasst"
Nächster Artikel
Klose widerspricht Lazio: Kein Vertragsangebot erhalten

Uli Hoeneß würde Mats Hummels im Pokalfinale keine Elfmeterschießen lassen.

Quelle: Angelika Warmuth

Berlin. "Das muss natürlich Thomas Tuchel entscheiden, aber ich würde ihn nicht schießen lassen", sagte der frühere Präsident der Münchner vor dem Endspiel am Samstag (20.00 Uhr) in Berlin der "Bild". "Egal, was er macht, es kann ihm negativ ausgelegt werden. Trifft er und der BVB gewinnt, sind die Bayern-Fans sauer. Scheitert er, heißt es, er hatte seinen Kopf nicht mehr beim BVB."

Hummels steht in seinem letzten Pflichtspiel für die Dortmunder vor dem Abgang zum deutschen Fußball-Rekordmeister besonders im Fokus. Auswirkungen auf seine Leistungen erwartet Hoeneß dadurch allerdings nicht. "Im Spiel, und da bin ich sicher, wird er alles für seinen Arbeitgeber geben", sagte der 64-Jährige. "So wie ich Hummels kenne, wird er sich zerreißen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
DFB-Pokalfinale
Foto: Die Trainer Pep Guardiola und Thomas Tuchel treffen vor dem Finale ein letztes Mal aufeinander.

Das Pokalendspiel zwischen dem Meister aus München und dem Ligazweiten als Dortmund elektrisiert Deutschland. Die Abschiede von Trainer Guardiola und Weltmeister Hummels erhöhen den Reiz. Ein Weltmeister fällt verletzt aus, ein Debütant ist hochmotiviert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3