14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Pause: Tortechnik, Sicherheit, Asienreise

Fußball Keine Pause: Tortechnik, Sicherheit, Asienreise

Von wegen Fußball-Pause: Die Nationalspieler verschwinden für einige Wochen in den Urlaub, doch die Vorbereitung auf die 50. Bundesliga-Saison läuft an.Nicht weniger wichtig als die Trainingslager sind einige Funktionärstermine.

Voriger Artikel
Gladbach startet in die Saison
Nächster Artikel
Spanische Fiesta nach Titel-Triple

Jupp Heynckes bittet die Bayern-Spieler am 3. Juli zum Auftakttraining.

Quelle: Tobias Hase

Berlin. e. In Zürich wird eine Technik-Revolution verhandelt, in Berlin geht es um die Sicherheit in den deutschen Stadien.

Ein Leitfaden durch den Fußball-Sommer.

3. Juli: Der FC Bayern beginnt seine Mission zum Sturz von Double-Sieger Borussia Dortmund. An der Säbener Straße fehlen noch die Nationalspieler, die EM-Sonderurlaub genießen. Dafür wird Matthias Sammer als neuer starker Mann präsentiert. Zum ersten Trainingslager geht es vom 15. bis 20. Juli an den Gardasee. Rivale Dortmund beginnt seine Saisonvorbereitung einen Tag nach den Bayern und reist am 5. Juli ins Lauftrainingslager nach Österreich.

5. Juli: In Zürich fällt die Entscheidung über die vielleicht wichtigste Regel-Revolution seit der Einführung von Roten Karten vor 42 Jahren. Das International Football Association Board IFAB berät am FIFA-Sitz in Zürich über die Einführung der Torlinientechnologie. Die Idee: Schiedsrichtern soll ein technisches Signal anzeigen, ob der Ball im Tor war oder nicht. Nach der Ablehnung durch UEFA-Boss Michel Platini ist die auch von FIFA-Chef Joseph Blatter gewollte Einführung aber nicht mehr sicher.

17. Juli: Platzsturm von Düsseldorf, Pyrotechnik, Fan-Randale. Ein nationaler Sicherheitsgipfel mit Vertretern aller 36 Proficlubs berät in einem Berliner Top-Hotel über Maßnahmen zu mehr Sicherheit im Stadion. Die große Politik ist mit an Bord. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat seine Teilnahme zugesagt.

Die Nachwehen der vergangenen Saison beschäftigen auch noch die Gerichtsbarkeit des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Fortuna Düsseldorf, Eintracht Frankfurt, der 1. FC Köln und Hertha BSC haben Berufung gegen teils drastische Urteile vom Zuschauerausschluss bis zum hohen Geldstrafen eingelegt.

22. - 27. Juli: Die Bayern fliegen nach China und spielen im Reich der Mitte unter anderem gegen den VfL Wolfsburg.

25. Juli - 12. August: Was haben der deutsche Fußball und David Beckham gemeinsam? Beim Olympia-Turnier in London sind sie nur Zuschauer. Die DFB-U21-Junioren unterlagen Island schon in der ersten Qualifikationsphase, die zuletzt dreimal mit Bronze dekorierten Frauen scheiterten durch das Viertelfinal-Aus bei der Heim-WM.

2. August: Als erster deutscher Europacup-Vertreter steigt Hannover 96 in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League ein. Der VfB Stuttgart folgt in den Playoffs (23./30. August). Borussia Mönchengladbach muss sich in der Champions League (21./22. und 28/.29. August) noch qualifizieren. Bayer Leverkusen (Europa League) und die drei weiteren Champions-League-Clubs (München, Dortmund, Schalke) sind direkt in der Gruppenphase von September an dabei.

3. - 6. August: Die 2. Bundesliga startet drei Wochen vor dem Oberhaus. Die Absteiger Kaiserslautern, Köln und Hertha BSC wollen gleich zurück in die Bundesliga.

4. und 5. August: Ein erstes Kräftemessen der Topclubs: Dortmund, Bayern sowie der Hamburger SV und Werder Bremen spielen in Hamburg um den LIGA total! Cup.

12. August: Der erste Titel wird vergeben. Bayern München fordert Borussia Dortmund in der heimischen Arena im Supercup. Das Duell Meister gegen Vizemeister und Pokalsieger gegen Pokalfinalist birgt zwölf Tage vor dem Bundesliga-Start besondere Brisanz und ist erster Indikator für die neue Saison.

17. - 20. August: Die erste Runde im DFB-Pokal steht an. Der FC Oberneuland empfängt Titelverteidiger Borussia Dortmund. Der FC Bayern München reist nur 125 Kilometer zum Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg. Spannung im Duell Groß gegen Klein verspricht auch die Partie zwischen Alemannia Aachen und Borussia Mönchengladbach.

24. August: Die 50. Bundesliga-Saison beginnt mit dem Spiel von Titelverteidiger Borussia Dortmund gegen Werder Bremen. Die gleiche Paarung stand auch am 24. August 1963 auf dem Programm. Der Dortmunder Timo Konietzka erzielte damals das erste Bundesliga-Tor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3