7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kerber verbessert ihren Weltranglistenplatz

Tennis Kerber verbessert ihren Weltranglistenplatz

Tennisprofi Angelique Kerber klettert nach dem Wimbledon-Turnier mindestens um einen Weltranglisten-Platz auf Rang sieben. Die Kielerin erreiche ihr bisher bestes Karriere-Ranking unabhängig vom Ausgang des deutschen Viertelfinal-Duells gegen Sabine Lisicki am Dienstag, teilte die Profi-Organisation WTA am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Formel 1 geschockt nach Unfall von De Villota
Nächster Artikel
DEB sucht nach Kölliker-Aus Sportdirektor

Tennisprofi Angelique Kerber klettert nach dem Wimbledon-Turnier mindestens um einen Weltranglisten-Platz auf Rang sieben.

Quelle: dpa

Kiel/London. Kerber, im Vorjahr in Runde eins ausgeschieden, könnte sogar bis auf Platz vier aufsteigen, wenn sie den Titel gewinnt und Serena Williams (USA) nicht über das Halbfinale hinauskommt. Bereits mit ihrem aktuellen achten Rang ist die 24-jährige Kerber die bestplatzierte Deutsche seit Steffi Grafs Rücktritt im Jahr 1999.

Die Weltranglisten-15. Lisicki, die nach ihrer Halbfinalteilnahme im Vorjahr viele Punkte zu verteidigen hat, bleibt unabhängig vom Ergebnis gegen Kerber sicher in den Top-20-Rängen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Tennis
Angelique Kerber kann sich in drei Sätzen gegen Sabine Lisicki behaupten.

Angelique Kerber riss stolz die Arme hoch, Sabine Lisicki verließ geknickt den Centre Court: In einem hochdramatischen deutschen Wimbledon-Duell rang die Kielerin ihre Rivalin aus Berlin mit 6:3, 6:7 (7:9), 7:5 nieder.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr