7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Labbadia gibt HSV nach 3:2-Sieg den Glauben zurück

Fußball Labbadia gibt HSV nach 3:2-Sieg den Glauben zurück

Die Hamburger Ersatzspieler stürmten das Feld, und Trainer Bruno Labbadia ballte die Faust. Nach gelungener Heimpremiere des 49-Jährigen beim Hamburger SV mit dem 3:2 (2:1) gegen Europa-League-Anwärter FC Augsburg war die Stimmung im Volkspark auf dem Siedepunkt.

Voriger Artikel
Frontzeck-Debüt in Hannover geht daneben: 1:2-Niederlage
Nächster Artikel
Köln stoppt Serie von Bayer: 56. Westderby endet 1:1

Die Hamburger feierten nach dem Schlusspfiff.

Quelle: Axel Heimken
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr zum Artikel
HSV siegt wieder
Foto: Hamburgs Pierre-Michel Lasogga feiert seinen Treffer zum 2:0.

Nach einem Sieg der Leidenschaft gegen Augsburg ist der HSV wieder im Rennen. Trainer Labbadia hauchte dem am Boden liegenden Team Leben ein. Lasogga per Doppelpack und Olic mit seinem ersten Tor seit der Rückkehr stehen für das Aufbäumen des Dinos im Abstiegskampf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3