16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Leipzig gewinnt auch in Mainz - Gladbach schlägt Hertha

Fußball Leipzig gewinnt auch in Mainz - Gladbach schlägt Hertha

Hoffenheim und Dortmund hatten mit ihren Siegen am Vortag den Druck auf den Tabellenzweiten RB Leipzig erhöht. Doch der Aufsteiger gewann souverän in Mainz. Ingolstadt entschied das Derby in Augsburg für sich, Leverkusens Trainer feierte endlich den ersten Sieg.

Voriger Artikel
2. Bundesliga: Stuttgart rettet Punkt, Union verliert
Nächster Artikel
Korkut kann mit Leverkusen doch noch siegen

Die Leverkusener feiern ihren Torschützen Julian Brandt.

Quelle: Uwe Anspach

Berlin. Aufsteiger RB Leipzig bleibt erster Bayern-Verfolger. Die Elf von Trainer Ralph Hasenhüttl gewann beim FSV Mainz 05 3:2 (0:0) und hielt am Tag nach den Siegen von 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund die Verfolger weiter auf Distanz.

Mit 55 Punkten liegt Leipzig zehn Zähler hinter dem deutschen Fußball-Rekordmeister, vier vor Hoffenheim und fünf vor dem BVB. Dass Mainz (29) nicht auf einen der letzten drei Plätze rutschte, verdankte es der Augsburger (29) 2:3 (0:2)-Niederlage gegen Ingolstadt (25).

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-170405-99-960189_large_4_3.jpg

Die Gladbacher feiern den Torschützen Laszlo Benes (l).

Zur Bildergalerie

Der Tabellenletzte Darmstadt (15) verlor zu Hause gegen Bayer Leverkusen 0:2 (0:1). Borussia Mönchengladbach setzte sich gegen Hertha BSC mit 1:0 (1:0) durch, der VfL Wolfsburg musste sich vor eigenem Publikum dem SC Freiburg 0:1 (0:0) geschlagen geben.

FSV Mainz 05 - RB Leipzig 2:3 (0:0)

Eine Halbzeit lang taten sich die Leipziger schwer in Mainz. Bei einem Freistoß von Jean-Philippe Gbamin (7. Minute) konnte RB-Keeper Peter Gulacsi mit den Fingerspitzen einen Rückstand verhindern. Nach dem Wechsel setzte sich der Tabellenzweite dann aber mit großer Effektivität durch. Marcel Sabitzer (48.) und Timo Werner (52.) brachten RB mit 2:0 in Führung. Der zwei Wochen nach seinem Muskelfaserriss kurz vor der Pause eingewechselte Neu-Nationalspieler Werner erzielte sein Saisontor Nummer 15. Der Spanier Jairo (69./Foulelefmeter) und Yoshinori Muto (90.+1) verkürzten zwar zweimal, doch Naby Keitas (81.) Tor zum 3:1 reichte zum Sieg.

FC Augsburg - FC Ingolstadt 04 2:3 (0:2)

Der zu früh abgeschriebene FC Ingolstadt hat im Abstiegskampf das nächste Lebenszeichen gesendet. Der Tabellenvorletzte gewann das bayerische Kellerduell beim FC Augsburg verdient mit 3:2 (2:0) und rückte bis auf vier Punkte an den FCA heran, der mit 29 Zählern weiterhin den Relegationsplatz einnimmt. Sonny Kittel (24.) und Almog Cohen (35./67.) erzielten die Tore für Ingolstadt. Paul Verhaegh (76./Foulelfmeter) und Halil Altintop (82.) sorgten zwar noch einmal für Spannung, doch zu einem Punkt reichte es nicht mehr.

VfL Wolfsburg - SC Freiburg 0:1 (0:0)

Der SC Freiburg hat die Erfolgsserie von Andries Jonker beendet. Die Breisgauer gewannen durch einen Treffer von Florian Niederlechner in der 78. Minute 1:0 (0:0) gegen den von Jonker trainierten VfL Wolfsburg. Es war die erste Niederlage für den Coach in seinem fünften Spiel mit den Niedersachsen. Vor 24 179 Zuschauern war Wolfsburg lange die gefährlichere Mannschaft und hatte einige Chancen. Auch weil die bemerkenswerte Tor-Serie von Nationalstürmer Mario Gomez riss, liegt der VfL nun weiter nur knapp vor Relegationsrang 16. Freiburg darf dagegen weiter auf die Europa League hoffen.

Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC 1:0 (1:0)

Mit dem ersten Sieg seit fünf Pflichtspielen hat Borussia Mönchengladbach den Anschluss an die internationalen Startplätze hergestellt und Hertha BSC die siebte Auswärtspleite in Serie zugefügt. Die Gladbacher gewannen 1:0 (1:0) und schoben sich in die obere Tabellenhälfte vor. Die seit drei Spielen sieglosen Gäste müssen nun sogar um einen Europapokalplatz bangen. Vor 44 347 Zuschauern im Borussia-Park erzielte der Slowake Laszlo Benés (16.) den Treffer für sein Team. Für den 19 Jahre alten Benés war es das Startelf-Debüt und sein erstes Bundesligator. Die größte Berliner Chance vergab Salomon Kalou (45.+2) mit einem Freistoß an die Latte.

Darmstadt 98 - Bayer Leverkusen 0:2 (0:1)

Vier Wochen nach seinem Amtsantritt in Leverkusen hat Trainer Tayfun Korkut mit Bayer den ersten Sieg in der Bundesliga gefeiert. Beim 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg gegen den Tabellenletzten Darmstadt 98 schafften die Rheinländer den ersehnten Befreiungsschlag. Die Fußball-Nationalspieler Julian Brandt (15.) und Kevin Volland (56.) trafen für Bayer. Die abgeschlagenen Darmstädter mit Trainer Torsten Frings kämpften zwar tapfer, waren am Ende aber chancenlos.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3