11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Müde Tennis-Queen Kerber freut sich auf ihre Couch

Tennis Müde Tennis-Queen Kerber freut sich auf ihre Couch

Am Ende war doch alles ein bisschen viel. Angelique Kerber ging im Fed-Cup-Duell mit der Schweiz noch einmal an ihre Grenzen, gegen Belinda Bencic war jedoch "der Tank leer". Am Ende musste sie mit dem Fed-Cup-Team eine Enttäuschung einstecken.

Voriger Artikel
Wieder neuer Spitzenreiter: Düsseldorf entthront München
Nächster Artikel
Arsenal dank Özil Dritter - Chelsea gegen ManUnited 1:1

Angelique Kerber war ihre Müdigkeit im zweiten Auftritt im Fed-Cup-Viertelfinale anzumerken.

Quelle: Jan Woitas
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sportbuzzer Kiel

Alle Statistiken rund
um den Fußball im
KN-Sportbuzzer-Kiel

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr zum Artikel
Sportlerin des Jahres
Angelique Kerber in der Stunde ihres größten sportlichen Erfolgs: Nach ihrem 6:4, 3:6, 6:4-Finalsieg bei den Australian Open über die Weltranglistenerste Serena Williams präsentiert die Kielerin am 30. Januar 2016 in Melbourne den Daphne Akhurst Memorial Cup. Sportlerin des Jahres in ihrer Heimatstadt wurde die Tennisspielerin für ihre Erfolge 2015 mit vier internationalen Turniersiegen.

Angelique Kerber gewinnt die Wahl zu Kiels Sportlerin des Jahres. Nicht zum ersten Mal und momentan keine wirkliche Überraschung, zumal nach ihrem Coup von Melbourne. Auch wenn sich die Abstimmung auf das Jahr 2015 bezieht. Egal, auch das passt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3