16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
NBA-Playoffs: Atlanta verliert mit starkem Schröder

Basketball NBA-Playoffs: Atlanta verliert mit starkem Schröder

Dennis Schröder war bei der 107:114-Niederlage seiner Atlanta Hawks bei den Washington Wizards mit 25 Punkten bester Scorer seines Teams. Titelverteidiger Cleveland hatte zum Auftakt gegen Indiana mehr Probleme als erwartet.

Voriger Artikel
"Super Job": Vettel feiert vor Hamilton zweiten Saisonsieg
Nächster Artikel
Draisaitl-Team führt in NHL-Playoffs 2:1

Dennis Schröder verlor mit den Atlanta Hawks Spiel eins gegen die Washington Wizards.

Quelle: Manuel Balce Ceneta

Washington. Ein starker Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat für die Atlanta Hawks zum Playoff-Auftakt in der NBA nicht gereicht.

Der Braunschweiger erzielte in Spiel eins der "Best-of-Seven"-Serie bei den Washington Wizards zwar 25 Punkte, konnte die 107:114 (48:45)-Niederlage allerdings nicht verhindern. Spiel zwei findet am Mittwoch erneut in der US-Hauptstadt statt.

Die Hawks waren vor allem in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und führten zur Pause mit 48:45. Danach steigerten sich die Gastgeber mit jeder Minute. Vor allem Wizards-Star John Wall bekam Atlantas Defensive nicht mehr in den Griff. Der US-Amerikaner überragte beim Sieger mit insgesamt 32 Punkten und 14 Assists. 

Die Cleveland Cavaliers waren am Samstag mit einem 109:108 gegen die Indiana Pacers in die Playoffs gestartet. Der Titelverteidiger hatte dabei mehr Probleme als erwartet. "Der Einsatz und die Leistung waren gut, aber wir müssen noch einiges besser machen", erklärte Cavs-Profi LeBron James. Der Superstar war mit 32 Punkten und 13 Assists bester Scorer bei den Gastgebern. Bei den Pacers überzeugte Paul George mit 29 Zählern.

Souveräner waren die San Antonio Spurs. Die zweitbeste Mannschaft der regulären Saison besiegte zum Playoff-Start die Memphis Grizzlies mit 111:82 (52:49). Die Milwaukee Bucks holten sich dank einer starken Leistung nach der Pause den ersten Auswärtssieg bei den Toronto Raptors mit 97:83 (46:51). Giannis Antetokounmpo war bei den Bucks mit 28 Punkten bester Werfer. Durch einen erfolgreichen Wurf von Joe Johnson in letzter Sekunde gewannen die Utah Jazz bei den Los Angeles Clippers mit 97:95 (52:52).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3