9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Niersbach weist Vorwürfe zurück: WM nicht gekauft

Fußball Niersbach weist Vorwürfe zurück: WM nicht gekauft

DFB-Präsident Niersbach dementiert Schwarze Kassen und einen Stimmenkauf im Zuge der Fußball-WM 2006. Auch einer der wichtigsten früheren Macher im WM-Organisationskomitee wehrt sich gegen den "Spiegel"-Bericht über Mauscheleien bei der Vergabe.

Voriger Artikel
Vorzeitiges Geschenk für Wehrlein: DTM-Titel perfekt
Nächster Artikel
Friedsam und Kerber erreichen WTA-Endspiele

Wolfgang Niersbach wehrt sich energisch zu den Vorwürfen.

Quelle: Hendrik Schmidt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3